Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverSiam SportsYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten BWBV
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

1.DBV A-RLT U11-U13

Matti Hintze gewinnt alle drei Disziplinen

Am Freitag, den 02. Februar traten die sechs BWBV-Athelet*innen die Reise zur 1. A-Rangliste des Jahres in Refrath an. Ausgeruht und aufgeregt startete die kleine Delegation am Samstagmorgen in das Turniergeschehen.

von Amalia Berthold/Florian Winniger

06.02.24. Schnell wurde erkennbar, dass dies ein erfolgreiches Wochenende für die Gruppe werden könnte.

U11: Bronze für alle

In U11 traten unsere drei Athleten alle im Jugeneinzel und Jugendoppel an. Lasse Wolber vom FC Kirnbach war der Kandidat im Einzel. Souverän erspielte er sich den Eintritt ins Halbfinale. Auch dort lieferte er ein klasse Spiel ab, indem er sich schlussendlich in drei knappen Sätzen geschlagen geben musste. Im Jugendoppel konnte Lasse leider keinen Sieg einfahren, trotz einem starken Auftreten in der höheren Altersklasse U13. Reyansh Tiwari und Agastia Sharma Bose, beide vom BSV Eggenstein- Leopoldshafen, konnten im Einzel nicht ihre volle Leistung abrufen und schafften es nicht über die Gruppenphase hinaus. Im Doppel lief es besser und so zog die Paarung Tiwari/Sharma Bose ins Halbfinale ein. Dort verloren sie in einem unglücklichem Spielverlauf 9-11, 11-6, 10-11, 9-11 und holten sich somit den dritten Platz.

U13: Matti Hintze gewinnt jede Disziplin!

Für Tamili Markandu vom TV Aldingen war es das erste Jahr in der Altersklasse. Vor allem im Einzel tat sie sich noch schwer, so schaffte sie es trotz eines gewonnenen Spieles leider nicht aus der Gruppe hinaus. Auch in den Doppeldisziplinen lief es für sie unglücklich. Sowohl mit Lasse Wolber im Mixed als auch im Doppel traf sie auf die an eins gesetzen Paarungen und späteren Finalisten. Leona Plaisant von der SpVgg. Mössingen spielte ihre Einzel in einer guten Qualität. So schaffte sie es aus ihrer Gruppe heraus bis ins Achtelfinale. Ärgerlicherweise verlor sie das Spiel knapp in fünf Sätzen. Danach war leider die Luft raus und das Doppel lief aufgrund vieler Fehler nicht mehr so gut. Im Doppel erspielte sie sich den Platz 5/8.

Matti Hintze vom TV Zizenhausen war an diesem Wochenende hingegen nicht zu schlagen. In allen Disziplinen spielte er sich konsequent durch und erkämpfte sich jedes Mal souverän einen Platz im Endspiel. Beide Finals gingen mit 3-0 und damit überraschend deutlich an den Südbadener. Das abschließende Doppel war eine Achterbahnfahrt für alle Beteiligten. Fast schon kriminell gewannen Matti Hintze und sein Doppelpartner Till Beser den fünften Satz. Nach einem 1-6 Rückstand, schafften es die Beiden auf 7-7 aufzuholen und schlussendlich das Spiel mit 11-9 für sich zu entscheiden. Hut ab zu dieser beindruckenden Leistung!

Bild: Lasse Wolber wird Dritter in der Altersklasse U11.