Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverSiam SportsYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten Südwürttemberg
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

2. Bezirksranglisten Turnier Einzel/Doppel in Metzingen

Hoher Teilnehmerandrang in Metzingen

Die Badmintonabteilung der TuS Metzingen durfte sich vergangenen Samstag, den 27.01.2024 wie jedes Jahr als Ausrichter einer Aktiven Rangliste beweisen.

von Julia Schellig

28.01.24. Der hohe Teilnehmerandrang stellte die Organisatoren der TuS vor eine Herausforderung. Zwischendurch musste sogar einigen Meldungen eine Absage erteilt werden, weil der Andrang zu hoch war. Am Ende war mit rund 65 Teilnehmern die Halle und der Zeitplan vollgepackt.

Gestartet wurde der lange Turniertag mit der Einzeldisziplin. Im Herreneinzel A gingen gleich 32 Herren an den Start, darunter auch ein Spieler der zweiten Bundesliga, Simon Kramer, welcher sich wie zu erwarten bis ins Finale recht souverän durchspielen konnte. Im Spiel um Platz drei duellierten sich Frieder Tausch (TuS Metzingen) und Otto Kaltenbach (VfL Herrenberg), welches am Ende hauchdünn an Kaltenbach ging. Im Finale standen sich dann Simon Kramer (SG Schorndorf) und Frank Hagemeister (TuS Metzingen) gegenüber. Ein durchweg spannendes und auf Augenhöhe ablaufendes Spiel sicherte sich am Ende der Bundesligaspieler Simon Kramer. In der B-Klasse des Herreneinzels wurde ein klassisches 16er Feld ausgespielt. Im Finale standen sich Vishal Shah (PSV Reutlingen) und Julian Petermann (SV Walddorf) gegenüber. Am Ende behielt Shah die Oberhand und sicherte sich den Turniersieg.

Im Dameneinzel A waren nur vier Damen vertreten. Hier spielte man eine Gruppe jede gegen jeden. Hier setzte sich Lorraine Rusli (VfL Herrenberg) mit 3:0 Spielen gegen ihre Konkurrentinnen durch, dicht gefolgt von Sofia Malinina (SpVgg. Mössingen) auf dem zweiten Platz. Für Natalie Schoger (VfL Herrenberg) reichte es am Ende für den dritten Platz. Auf Platz vier stand am Ende Blaich (TuS Metzingen). In der B-Klasse spielte man ebenfalls wie bei den Herren ein 16er Feld. Hier zeigte Eline Rusli (VfL Herrenberg) ihre ganze Klasse und setzte sich souverän gegen ihre Konkurrentinnen durch.

Am späten Nachmittag startete man dann in die Doppeldisziplinen. Bei den Herren ergab sich in der A-Klasse mit 16 Paarungen ein 16er Feld. Da sich hier parallel noch ein paar wenige Spiele durch die am Schluss laufenden Einzel blockierten, verzögerte sich auch der Ablauf in den Doppeln. Die Turnierleitung der TuS Metzingen arbeitete schnell und präzise, so dass jedes Feld sofort neu besetzt werden konnte und der Turnierablauf stets aufrechterhalten werden konnte. Letztendlich setzte sich die Paarung Göricke/Meyer (SpVgg. Mössingen) gegen die Metzinger Paarung Hagemeister/Tausch in drei Sätzen durch und sicherte sich somit den Turniersieg. In der B-Klasse waren acht Paarungen vertreten. Hier konnten sich Herrgroß/Hauda (TSV Neuhengstett) bis auf das Siegerpodest durchspielen und sicherten sich schließlich den Turniersieg.

Im Damendoppel A konnte man mit sechs teilnehmenden Paarungen zwei Dreiergruppen aufstellen. So standen sich im Halbfinale, welches dann jeweils über Kreuz gespielt wurde Singer/Rusli (TuS Metzingen/VfL Herrenberg) und Focken/Schoger (VfL Herrenberg) gegenüber. Im anderen Halbfinale duellierten sich Schellig/Blaich (TuS Metzingen) und Malinina/Ladwig (SpVgg. Mössingen), wodurch sich am Ende das Finale Malinina/Ladwig (SpVgg. Mössingen) und Singer/Rusli (TuS Metzingen/VfL Herrenberg) ergab. Am Ende konnte sich die Mössinger Paarung knapp durchsetzen und den Turniersieg nach Hause holen. Im Damendoppel der B-Klasse waren acht Paarungen vertreten. In einem spannenden Finale zwischen Steidinger/Awender (TuS Metzingen) und Memmleb/Zaiss (TUS Stuttgart) setzten sich Memmleb/Zaiss hauchdünn durch.

Der hohe Andrang an das Turnier stellte zwar eine zeitliche Herausforderung für die TuS Metzingen dar, wurde aber am Ende durch eine geschickte Turnierleitung und professionelles Auftreten hervorragend gemeistert. Mit Turnierbeginn um 10 Uhr und Ende gegen 21 Uhr kann man mit dem Ablauf sehr zufrieden sein.

Die Sieger im Detail:

Herreneinzel A:

1. Simon Kramer (SG Schorndorf)

2. Frank Hagemeister (TuS Metzingen)

3. Otto Kaltenbach (VfL Herrenberg)

4. Frieder Tausch (TuS Metzingen)

Herreneinzel B:

1. Vishal Shah (PSV Reutlingen)

2. Julian Petermann (SV Walddorf)

3. Maximilian Zeh (TSV Neuhengstett)

4. Tilo Bauer (SpVgg. Mössingen)

Dameneinzel A:

1. Lorraine Rusli (VfL Herrenberg)

2. Sofia Malinina (SpVgg. Mössingen)

3. Natalie Schoger (VfL Herrenberg)

4. Karolin Blaich (TuS Metzingen)

Dameneinzel B:

1. Eline Rusli (VfL Herrenberg)

2. Anna Maria Rzasa (TSV Altshausen)

3. Melina Memmleb (TUS Stuttgart)

4. Meike Henneberg (SB Heidenheim)

Herrendoppel A:

1. Daniel Göricke/Julian Meyer (SpVggg. Mössingen)

2. Frank Hagemeister/Frieder Tausch (TuS Metzingen)

3. Max Duong Phu/Robert Külls (PSV Reutlingen)

4. Lukas Brandl/Otto Kaltenbach (VfL Herrenberg)

Herrendoppel B:

1. Eric Herrgroß/ Fabian Hauda (TSV Neuhengstett)

2. Dietmar Hechler/Robert Ziller (VfL Herrenberg/TSG Söflingen)

3. Jonas Tittmann/Lorenz Fritz (SV Walddorf)

4. Thilo Bauer/Sabarish Sridhar (SpVgg. Mössingen/TuS Metzingen)

Damendoppel A:

1. Sofia Malinina/Anne Ladwig (SpVgg. Mössingen)

2. Franca Singer/Lorraine Rusli (TuS Metzingen/VfL Herrenberg)

3. Natalie Schoger/Jule Focken (VfL Herrenberg)

4. Karolin Blaich/Julia Schellig (TuS Metzingen)

Damendoppel B:

1. Melina Memmleb/Carolin Zaiss (TUS Stuttgart)

2. Nicole Steidinger/Valerie Awender (TuS Metzingen)

3. Vanessa Seybold/Ziyi Hong (SG Göppingen/Schlierbach)

4. Julia Meyle/Milena Heim (SV Walddorf)