Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverSiam SportsYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

5. E-RLT in Bad Mergentheim am 18.11.2023

105 Spieler beim E-RLT in Bad Mergentheim

Eine stattliche Teilnehmerzahl von 105 Spielern aus 19 Vereinen stellte sich Bad Mergentheim dem sportlichen Wettkampf.

von Thomas Beiersdorf

05.01.24. Die Kopernikus-Sporthalle in Bad Mergentheim mit ihren neun Sportfeldern war zum neunten Mal Austragungsort eines E-Ranglisten-Turniers. Besonders hervorzuheben ist die erfreuliche Teilnehmerzahl von 105 Spielern aus 19 Vereinen, die den Weg nach Bad Mergentheim auf sich nahmen, darunter auch ein Verein aus dem Landesverband Hessen. Alle Teilnehmer meldeten sich pünktlich an und nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Thomas Beiersdorf konnte das Turnier beginnen.

Die KSG Gerlingen stellte die Siegerin Amelie Golbs in der Disziplin Mädchen U19. Auf den weiteren Plätzen folgten: Sina Mangold (TSF Gschwend), Cora Daus (Aalener Sportallianz) und Nathalie Steinert (SV Salamander Kornwestheim).

Jannik Gölz vom VfL Kirchheim holte sich in der Kategorie Jungen U19 den Turniersieg und konnte auch von Kevin Gedeon und Tim Gromov, beide vom gastgebenden Verein TV Bad Mergentheim, nicht bezwungen werden. Auf dem vierten Platz folgte Vasud Narendran von der TSG Heilbronn.

In der AK Mädchen U17 wurde ein 16er Ranglistensystem durchgeführt. Den Turniersieg sicherte sich Sarah Hannikeri (TSG Heilbronn) vor Nele Kraus (TG Friedberg). Emma Kiesel (VfL Kirchheim) belegte den 3.Platz vor Alessia Croll (TSG Heilbronn).

Auch die Altersklasse Jungen U17 wurde ebenfalls in einem 16er Ranglistensystem ausgetragen. Der VfL Kirchheim erreichte mit Daniel Vanegas Fiebach den 1.Platz, gefolgt von Tom Stufflebeam-Vogt (TG Friedberg). Den 3.Platz belegte Shreyash Mohit Prabhala (TSG Heilbronn) vor Dennis Knoblauch (KSG Gerlingen).

In der Altersklasse Mädchen U15 musste aufgrund der Teilnehmerzahl eine Vorqualifikation ins Hauptfeld gespielt werden, so dass anschließend ein 8er Ranglistensystem ausgetragen wurde. Hier konnte sich Finja Bohn (TSF Gschwend) im Endspiel gegen Jessica Knobloch (KSG Gerlingen) behaupten. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Anna Frick (TSF Gschwend) gegen Sophie Wehner (BV Mühlacker) durch.

Das größte Teilnehmerfeld bildete die AK Jungen U15 mit 19 Teilnehmern. Der an Nummer 3 gesetzte Thanathon Thanee (TSF Gschwend) siegte vor Simon Weber (SV Salamander Kornwestheim), der Nummer 1 der Setzliste. Noah Heunisch (TSF Gschwend) und Pelle Krüger (SV Salamander Kornwestheim) folgten auf den weiteren Plätzen.

Mit 7 Teilnehmerinnen starteten die Mädchen U13 ins Turnier. Den Turniersieg holte sich Juline Funcke (DJK Ludwigsburg) vor Sarah Bashu (TSV Rothenburg), Lina Schmidt (TSV Weikersheim) und Sofie Neubauer (SV Salamander Konrnwestheim).

Bei den Jungen U13 wurden die Teilnehmer in ein 16 Ranglistensystem aufgeteilt. Hier siegte der an Nummer 1 gesetzte Atharv Agrawal von der TSG Heilbronn souverän vor Lionel Stokowski vom BV Mühlacker. Aarush Doopadahalli (TSG Heilbronn) erreichte Platz 3 vor Levin Herrmann (DJK Ludwigsburg).

Die Altersklasse U11 musste aufgrund der Teilnehmerzahl im Gruppensystem ausgetragen werden. Hier konnte sich Deni Bom Sahovic (TSG Heilbronn) in der weiteren Gruppenphase gegen Rune Kaufhold (TG Friedberg) und Alexander Raul (Aalener Sportallianz behaupten. Im anderen Gruppenspiel um Platz 4 setzte sich Shriyan Manikanta Prabhala (TSG Heilbronn) gegen seine Konkurrenten durch.

Nach der gemeinsamen Siegerehrung traten alle Teilnehmer und Betreuer gegen 18:45 Uhr ihren Weg nach Hause an. Der TV Bad Mergentheim bedankt sich recht herzlich bei allen teilnehmenden Vereinen und Spielern, Helfern und Betreuern, die den Weg auf sich genommen haben, für die Unterstützung und den reibungslosen Ablauf des Turniers.

Hier die Ergebnisse nach 188 Spiele, 404 Sätzen und insgesamt 13747 erspielten Punkten:

Jungen U11:

1. Deni Bom Sahovic (TSG Heilbronn)

2. Rune Kaufhold (TG Friedberg)

3. Alexander Rall (Aalener Sportallianz)

4. Shriyan Manikanta Prabhala (TSG Heilbronn)

Jungen U13:

1. Atharv Agrawal (TSG Heilbronn)

2. Lionel Stokowski (BV Mühlacker)

3. Aarush Doopadahalli (TSG Heilbronn)

4. Levin Herrmann (DJK Ludwigsburg)

Jungen U15:

1. Thanathon Thanee (TSF Gschwend)

2. Simon Weber (SV Salamander Kornwestheim)

3. Noah Heunisch (TSF Gschwend)

4. Pelle Krüger (SV Salamander Kornwestheim)

Jungen U17:

1. Daniel Vanegas Fiebach (VfL Kirchheim)

2. Tom Stufflebeam-Vogt (TG Friedberg)

3. Dennis Knobloch (KSG Gerlingen)

4. Shreyash Mohit Prabhala (TSG Heilbronn)

Jungen U19:

1. Jannik Gölz (VfL Kirchheim)

2. Kevin Gedeon (TV Bad Mergentheim)

3. Tim Gromov (TV Bad Mergentheim)

4. Vasud Narendran (TSG Heilbronn)

Mädchen U13:

1. Juline Funcke (DJK Ludwigsburg)

2. Sarah Bashu (TSV Rothenburg)

3. Lina Schmidt (TSV Weikersheim)

4. Sofie Neubauer (SV Salamander Kornwestheim)

Mädchen U15:

1. Finja Bohn (TSF Gschwend)

2. Jessica Knobloch (KSG Gerlingen)

3. Anna Frick (TSF Gschwend)

4. Sophie Wehner (BV Mühlacker)

Mädchen U17:

1. Sarah Hannikeri (TSG Heilbronn)

2. Nele Kraus (TG Friedberg)

3. Emma Kiesel (VfL Kirchheim)

4. Alessia Croll (TSG Heilbronn)

Mädchen U19:

1. Amelie Golbs (KSG Gerlingen)

2. Sina Mangold (TSF Gschwend)

3. Cora Daus (Aalener Sportallianz)

4. Natalie Steinert (SV Salamander Kornwestheim)

Bericht: Thomas Beiersdorf

Fotos: Thomas Beiersdorf