Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex        Impressum
Datenschutzerklärung
   > Startseite > Nachrichten Nordbaden
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Spielerlehrgang in der Sportschule Schöneck

Der letzte Spielerlehrgang diesen Jahres

Vierzehn hochmotivierte Teilnehmer trafen sich zum letzten Spielerlehrgang der Jahres 2021 in der Sportschule Schöneck

von Norbert Jensen

01.11.21. Lockerlassen und Zufassen…

…war eines der Themen mit den wir uns im letzten Spielerlehrgang des Jahres 2021 vom 22.- 24. Oktober in der Sportschule Schöneck auseinandersetzen durften.

Vierzehn hochmotivierte Teilnehmer aus vier Vereinen trafen sich am Freitagabend um nach der langen Corona-Pause endlich wieder voll und ganz an der Verbesserung des jeweiligen Könnens in Sachen Badminton zu arbeiten. Unter der sachkundigen Anleitung unseres Trainers Arndt Englert ist dies auch allen gelungen, wie aus der Abschlussbesprechung am Sonntag hervorging.

Bis zum Abendessen am Freitag waren alle Teilnehmer in der Sportschule eingetroffen und konnten die verkehrsreiche Anreise geistig hinter sich lassen und sich bei dem leckeren Buffet auf das Kommende einstimmen. Von Corona-Beschränkungen waren wir das ganze Wochenende über kaum betroffen. Da die 3G-Regel Voraussetzung für die Teilnahme war, hatten wir lediglich feste Essenszeiten zu beachten und einen Mundschutz beim Zugang zum Speisesaal und am Buffet zu tragen.

Nachdem alle angenehm gesättigt waren, ging es dann in die Sporthalle. Zuerst waren einige organisatorische Dinge zu klären, dann gab es eine Vorstellungsrunde inklusive Abfrage der Erwartungshaltung. Danach haben wir uns ausgiebig aufgewärmt, gedehnt und dann gespielt, damit sich Arndt ein Bild vom Spielniveau der Teilnehmer machen konnte. Wie beim Alter der Teilnehmer gab es auch beim Können eine gewisse Bandbreite, mit der aber sowohl von Arndt als auch von den Teilnehmern selbst während des gesamten Wochenendes sehr professionell und gut umgegangen wurde. Neben der ruhigen und angenehmen Art des Trainers war dieser Umgang miteinander einer der Gründe warum dieses Wochenende ein voller Erfolg war und den Teilnehmern noch lange positiv in Erinnerung bleiben wird.

Der Samstag war dann hart und lang. Unterbrochen von einigen Essenspausen wurde in der Halle an der Lauf- und Schlagtechnik gearbeitet, wobei die unterschiedlichen Übungen jeweils durch einen Theorieteil eingeleitet wurden. In der Abschlussbesprechung am Sonntag wurde der Wunsch geäußert, an diesem Tag etwas mehr Zeit für das freie Spiel einzuplanen, um das Gelernte durch Praxis im Spiel zu vertiefen. Nach dem Mittagessen haben wir eine kurze Auszeit genommen, und sind die paar Meter zur Bergstation der Turmbergbahn gelaufen. Bei herrlichem Herbstwetter konnten wir den Ausblick auf das Oberrheinische Tiefland bis hinüber zur Pfalz genießen.

Am Sonntagvormittag lag der Schwerpunkt dann nicht mehr auf den individuellen Fähigkeiten, sondern es ging um die Laufwege und die Besonderheiten des Zusammenspiels im Doppel und Mixed. Die Bedeutung des Aufschlags und des ersten Rückschlags wurde dabei besonders hervorgehoben und geübt.

Mit einer Abschlussbesprechung und einem gemeinsamen Mittagessen wurde der Spielerlehrgang dann beendet. Am Ende waren alle platt und zufrieden, so soll es sein!