Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten BWBV > Maike Seitz
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Weihnachtsgrüße

Liebe Badmintonfreunde, es lässt sich mit wenigen Worten auf den Punkt bringen: 2020 ist und war anders. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das ganz im Zeichen der Corona-Krise stand.

von Maike Seitz

28.12.20. Es fällt mir schwer, positive Worte über dieses Jahr zu verlieren. Unser Sportjahr war gekennzeichnet vom Saisonabbruch im April, von Turnierabsagen, Sporthallenschließungen, scharfen Hygieneregeln, bis hin zur Absage der gesamten Hinrunde der Saison 2020/21.

Zudem trat im März unser langjähriger Präsident Bernhard Mai zurück. Die Verschiebung des Verbandstages ließ uns bis heute keine Möglichkeit, ihm persönlich für seine großen Verdienste für den BWBV zu danken. Danke, Bernhard, dass du den BWBV die letzten Jahre sicher durch die Fahrwasser geleitet und zu dem gemacht hast, was er heute ist.

Dank gebührt an dieser Stelle auch euch, den vielen ehrenamtlichen Funktionären und Ausschussmitgliedern, die in diesem schwierigen Jahr oft an ihre Grenzen gestoßen sind. Nicht immer sind Entscheidungen auf allgemeines Verständnis innerhalb der Mitglieder des BWBV gestoßen. Dennoch steht ihr zu euren Ämtern, zu euren Entscheidungen und zu eurem Sport. Kaum jemand sieht, wie viele Stunden hier neben dem Beruf in den BWBV oder in die Optimierung digitaler Dienstleistungen, wie z.B. nuLiga, investiert werden. So unterstützt Andreas Schuch neben seinen Tätigkeiten als BWBV- und Gruppensportwart die anderen Landesverbände im DBV beim Umstieg auf den nuLiga-Ergebnisdienst. Eine Herkulesaufgabe!

Auch das Präsidium befand sich in den letzten Monaten in einer Ausnahmesituation. Mein Dank gilt hier besonders Michael Kotta, der nach dem Rücktritt von Bernhard die Fäden beieinander und den BWBV über Wasser gehalten hat.

Verlass ist auch immer auf die Verwaltungsgremien. Der gesamte BWBV profitiert tagtäglich aufs Neue von dem geballten Wissen und Erfahrungsschatz, der uns in diesen Bereichen zur Verfügung steht. Danke Rita, danke Susanne, danke Petra.

Dank gilt auch den Sponsoren, die uns trotz fehlender Turniere nicht im Stich gelassen haben. Hoffen wir gemeinsam auf ein turnierreiches und erfolgreiches Jahr 2021!

Trotz aller Schwierigkeiten und Einschränkungen gibt es über das Jahr 2020 auch Positives zu berichten: die SG Schorndorf ist in die 1. Bundesliga aufgestiegen! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Mit dem BC Offenburg haben wir zudem eine Mannschaft, die auf dem Zweitliga-Parkett auf sich aufmerksam macht. Ich wünsche beiden Teams, dass sie trotz der vielen Einschränkungen den BWBV weiterhin so erfolgreich in Deutschlands höchsten Ligen vertreten.

Doch auch im Jugendbereich ist der BWBV weit über seine Landesgrenzen aktiv. Zum einen haben wir aktiv bei der Gestaltung des neuen Jugendwettkampfsystems mitgewirkt und unsere Interessen einbringen können. Danke, Edi, dass du den BWBV so engagiert vertrittst und die Zukunft der Badmintonjugend so maßgebend mitgestaltest.

Einige überregionale Erfolge zeigen deutlich, dass die Arbeit der BWBV- und Vereinstrainer Früchte trägt. Dieses Jahr wurden Xenia Kölmel (SG Schorndorf) und Felix Ma (SSV Waghäusel) als Spielerin bzw. Spieler des Jahres gekürt. Erwähnenswert sind aber auch die Erfolge von Tien Nghia Phong, Artur Plaisant, Mika Lenz, Lorraine Rusli, Smila Fluhrer, Nina Finster, Anna-Lena Zorn, Melissa Schmidt, Nadja Christine Reihle und Ramona Zimmermann, die mehrere Titel und vordere Platzierungen auf südostdeutscher und deutscher Ebene einfahren konnten. Macht weiter so!

Umso mehr liegt es mir aber auch am Herzen, das Jahr 2020 endlich hinter uns zu lassen und positiv in die Zukunft zu schauen. Noch steht die Entscheidung aus, ob der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Wir leben in einer Zeit der Videokonferenzen – ein kleiner Trost, sich in den einzelnen Gremien wenigstens im Kleinformat zu „sehen“. Doch unser Sport lebt von Gemeinschaft, sozialer Interaktion und natürlich vom Wettkampf auf dem Badmintonfeld. Lasst uns gemeinsam hoffen, dass die Beschränkungen durch die Regierungen bald aufgehoben werden und wir mit neuem Elan in die Rückrunde starten können.

2021 soll ein Jahr der Veränderungen werden. Nicht nur der Verbandstag, den wir im Sommer 2021 unter allen Umständen durchführen wollen, wird wegweisende Entscheidungen für die Zukunft des BWBV bringen. Es ist zudem mein großes Ziel, schon vorher die ersten kleinen Schritte, die bereits im Präsidium und in einigen Gremien angestoßen wurden, zu großen, zukunftsweisenden Schritten auszubauen und den BWBV auf einen neuen Weg zu bringen. Wir wollen u.a. die Medienpräsenz des BWBV in Angriff nehmen, neue Strategien und Konzepte entwickeln, und den BWBV wieder stärker, zukunfts- und handlungsfähiger machen. Nutzen wir die Chance eines Neuanfangs trotz und mit Corona!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen im Namen des Präsidiums ein gesegnetes Weihnachtsfest, schöne und besinnliche Stunden und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2021!

Maike Seitz