Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten BWBV > SG Schorndorf
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Aufstieg in die 1. Bundesliga

Die SG Schorndorf hat den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte geschafft: Die Daimlerstädter sind in die 1. Bundesliga aufgestiegen! Die Daimlerstädter wurden für eine bärenstarke Saison belohnt in der sie zum Saisonschluss auf Platz Zwei standen.

von Uli Kolb

20.04.20. Die SG Schorndorf hat den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte geschafft: Die Daimlerstädter sind in die 1. Bundesliga aufgestiegen! Die Daimlerstädter wurden für eine bärenstarke Saison belohnt in der sie zum Saisonschluss auf Platz Zwei standen. Das Badminton in Baden-Württemberg ist damit nach vielen Jahren Abstinenz wieder erstklassig im Mannschaftssport Badminton.

Zum Saisonende der 2. Bundesliga überschlugen sich die Ereignisse. In Schorndorf fieberte man im März als Zweitplatzierter schon der für April geplanten Relegationsrunde zur 1. Liga entgegen. Eine Ausrichtung in Schorndorf war schon fest eingeplant und damit verbunden, die Vorfreude auf ein großes, spannendes Ereignis vor einem tollen Heimpublikum.

Der Corona-Virus beendete alle Planungen und sorgte für einen Abbruch der Saison zwei Spieltage vor dem eigentlichen Saisonschluss. Als Zweitplatzierter steigt die SG Schorndorf nun auf in die 1. Bundesliga und freut sich riesig. Der Erstplatzierte 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim kann nicht aufsteigen, da Bischmisheim 1 in der 1. Liga startet.

Die SG Schorndorf gehört damit in der nächsten Saison zu den zehn besten Mannschaften in Deutschland. Der Lohn für eine großartige Saison der Mannschaft um Teamchef Benjamin Wahl.

Schon in der Saison 2018/2019 schnupperten die Daimlerstädter bei der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga in München-Neuhausen am Aufstieg.

Der Fokus für die Saison 2019/2020 lag vor Saisonbeginn aber eher auf dem Klassenerhalt. Mit dem Wechsel von Miranda Wilson zum Erstligisten BC Wipperfeld hatte man immerhin den Verlust einer Leistungsträgerin zu verdauen.

Mit drei Siegen in Folge zum Saisonstart legte Schorndorf einen Traumstart in die Saison hin. Es reifte mehr und mehr das Selbstbewusstsein und der Glaube, dass man jedes Team knacken kann.

Bei den Frauen schlug Xenia Kölmel in ihrer ersten kompletten Bundesligasaison voll ein und gehörte zusammen mit David Kramer zu den fünf besten Spielern der Liga.

Kerstin Wagner präsentierte sich nach ihrer Schwangerschaftspause ebenfalls in Top-Form und punktete vielfach im Doppel und Mixed. Ein Schlüssel zum Erfolg war auch Alan Erben. Alan kam verletzungsfrei durch die komplette Saison und spielte stark auf. Damit war man im ersten Doppel mit David Kramer/Alan Erben hervorragend aufgestellt und Doppelfuchs Benjamin Wahl rückte ins zweite Doppel mit Simon Kramer.

„Wir hatten die ganze Saison einen brutalen Lauf“, freute sich Teamchef Benjamin Wahl. „Es gab keine einzige klare Niederlage und an jedem Spieltag haben wir mindestens einen Punkt geholt.“

Das im Saisonverlauf anvisierte Ziel die Relegationsrunde zur ersten Bundesliga zu erreichen nahm zum Jahresbeginn so richtig an Fahrt auf. Im Januar wurde der Erstligaabsteiger SV Fun Ball Dorteweil mit einem umjubelten 6:1-Sieg nach Hause geschickt. Ein emotionaler Kick vor einem begeisterten Publikum. Zwei Spieltage später gelang ein 5:2-Sieg gegen den Tabellenführer BC Bischmisheim 2.

Sich in einer Aufstiegsrunde vor heimischem Publikum den Aufstieg zu erspielen – das war nach der Etablierung auf dem zweiten Tabellenplatz nun der sportliche Traum. Nur noch die Partien gegen den TV Marktheidenfeld und den SV GutsMuths Jena waren zu spielen.

Wie bereits erwähnt - es sollte anders kommen – der Corona Virus verhinderte die letzten beiden Spieltage und auch die Aufstiegsrunde.

Schorndorf hat sich sportlich qualifiziert und fiebert dem Abenteuer erste Bundesliga entgegen. Zur Aufstiegsmannschaft hinzukommen wird nach Babypause in jedem Fall Nadine Wahl. Ob es noch hochkarätige Verstärkungen geben wird? Benjamin Wahl: „Das ist möglich, zum jetztigen Zeitpunkt ist das aber absolut offen“, so der Teamchef der SG. Für die Daimlerstädter kann insofern das Saisonziel nur auf Klassenerhalt lauten, sich möglichst gut zu präsentieren und das Erlebnis Erste Liga zu genießen.

Der erste Spieltag wird am 3.10.2020 das Heimspiel gegen den BC Wipperfeld sein.Die Vorbereitungen laufen bereits. Denn es gilt viele Anforderungen, welche die Erste Liga mit sich bringt, zu erfüllen. Das Publikum darf sich nicht nur auf Spitzenbadminton in Schorndorf freuen. Im Schorndorfer Lager wird daran gefeilt, den Sport für die Zuschauer noch attraktiver zu präsentieren.

Alle Neuigkeiten im Zusammenhang mit der SG Schorndorf können auf der Internetseite wwww.sg-schorndorf.de verfolgt werden.

Die Aufstiegsmannschaft:

Xenia Kölmel, Kerstin Wagner, Jennifer Löwenstein, Ramona Zimmermann, Melina Wild, Nadine Wahl, David Kramer, Alan Erben, Benjamin Wahl, Simon Kramer, Marco Weese, Julian Kramer, Andreas Geisenhofer, Florian Winniger

Die Mannschaften der 1. Bundesliga Saison 2020/2021:

1. BC Bischmisheim, TV Refrath, BW Wittorf, 1. BC Wipperfeld, Union Lüdinghausen, TSV Trittau, 1. BC Beuel, TSV Neuhausen, SG Schorndorf, SV GutsMuths Jena