Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg > BWBV-Circuit, 2. RLT im Doppel/Mixed am 16.11.2019 in Wendlingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Gelungenes Ranglistenturnier mit normaler Beteiligung

Wie es in den letzten Jahren Usus wurde, richtete der TSV Wendlingen auch am 16. November wieder das 2. Ranglistenturnier der Aktiven in den Disziplinen Mixed und Doppel der A- und B-Klasse aus, welches mit 48 Meldungen normal besucht war.

von Bianca Hermann, TSV Wendlingen

25.11.19. Erfreulicherweise nahmen Spieler aus vielen Vereinen teil und nahmen teilweise auch eine längere Anfahrt in Kauf. Die Meldungen in den Disziplinen waren unterschiedlich, dennoch konnten alle Disziplinen ausgetragen werden, wobei die Damendoppel der A- und B-Klasse teilnehmerbedingt zusammengelegt wurden. Nach der Begrüßung startete das Turnier pünktlich und reibungslos um 10 Uhr mit den Mixeddisziplinen. Mit zehn (B-Klasse) bzw. sieben (A-Klasse) Mixed-Paarungen wurde zunächst in Vierer- bzw. Fünfergruppen gespielt, ehe die Halbfinal- und Finalspiele stattfanden und es dann um die Platzierungen ging. In der B-Klasse kristallisierten sich von Anfang an C. Weisshap/P. Kesavan und S. Hagmayer/O. Stark als Finalisten heraus, da sie alle Gruppenspiele gewannen. Im ausgeglichenen Finalspiel konnten erstere den Sieg ergattern. Auch das Spiel um Platz 3 wurde erst im 3. Satz zugunsten von M. Kuhn/G. Singer entschieden. Spannung bereits in den Gruppenspielen gab es in der A-Klasse. Hier hatten am Ende P. Berkemer/C. Heck den längsten Atem und siegten vor K. Blaich/N. Dierolf und A. Grässle/C. Stöckl.

Um die Mittagszeit stärkten sich viele mit leckeren Maultaschen und hausgemachtem Kartoffelsalat oder anderen Dingen ehe am Nachmittag die Doppel gestartet werden konnten. Die Teilnehmerzahl bei den Damendoppeln war mit nur fünf (B-Klasse) bzw. drei (A-Klasse) Meldungen übersichtlich. Damit alle Paarungen auch mehrere Spiele antreten konnten, wurden beide Klassen zusammengelegt, die Wertung hingegen erfolgte separat. Analog den Mixeddiziplinen wurde in Vierergruppen mit Halbfinal-, Final- und Platzierungsspielen gespielt. Das Damendoppel A konnten A. Grässle/J. Gromoll für sich entscheiden – vor P. Berkemer/J. Kugler und B. Pavia/V. Wagner. Bei den Paarungen der B-Klasse, welche auch allesamt gegen die Höherligisten den Kürzeren zogen, konnten J. Markard/J. Gökeler den 1. Platz ergattern. Das Spiel um Platz 2 gewannen E. Kotta/T. Siegler gegen S. Hagmayer/C. Weisshap, obwohl letztere im Gruppenspiel die Nase vorn hatten.

Das Herrendoppel B war in gewohnter Manier mit 16 Paarungen mit Abstand am begehrtesten und wurde im 16er System ausgetragen. Das Finalspiel machten die Spieler des TSV Löchgau unter sich aus. M. Boch/C. Koller ergatterten im 3 Satz den Gesamtsieg vor T. Michel/T. Singer. Auf dem 3 Platz folgten M. Faiss/M. Kotta. Viele knappe Sätze und 3-Satz-Spiele gab es bei den Herrendoppeln A, bei welchem sich 7 Paarungen meldeten. Auch die Platzierungsspiele hätten spannender kaum sein können. Über die vordersten Treppchenplätze freuten sich B. Kieck/C. Stöckl vor C. Heck/P. Schneider. Der letzte Podestplatz ging nach drei hart umkämpften Sätzen an T. Spriegel/L. Mauch.

Bei den abschließenden Siegerehrungen bekamen die jeweils vier besten Platzierungen eine Urkunde überreicht. Zudem erhielten die Treppchenplätze verschiedene Präsente ehe am Abend die Heimreise angetreten wurde. Der TSV Wendlingen bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spielern und Helfern für die Unterstützung und den reibungslosten Ablauf des Turniers.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Mixed B-Klasse:

1. Chiara Weisshap/Parthiban Kesavan (beide TSV Neuhausen)

2. Sandra Hagmayer/Oliver Stark (beide TSV Neuhausen)

3. Maike Kuhn/Timo Singer (TV Tamm/TSV Löchgau)

4. Franziska Meier/Andre Mager (beide TTC Gnadental)

Bild 1

Mixed A-Klasse:

1. Praphaporn Berkemer/Christoph Heck (beide KSG Gerlingen)

2. Karolin Blaich/Nils Dierolf (beide TSV Neuhausen)

3. Annika Grässle/Christian Stöckl (beide SG Feuerbach-Korntal)

4. Julia Gromoll/Bastian Kieck (beide SG Feuerbach-Korntal)

Bild 2

Damendoppel B-Klasse:

1. Jana Markard/Jennifer Gökeler (beide VfL Kirchheim)

2. Theresa Siegler/Elke Kotta (TSV Wendlingen/TB Sinzheim)

3. Sandra Hagmayer/Chiara Weisshap (beide TSV Neuhausen)

4. Linda Polzer/Maike Kuhn (beide TV Tamm)

Bild 3

Damendoppel A-Klasse:

1. Annika Grässle/Julia Gromoll (beide SG Feuerbach-Korntal)

2. Praphaporn Berkemer/Jennifer Kugler (KSG Gerlingen/Sportallianz Aalen)

3. Beatrice Pavia/Viktoria Wagner (beide Sportallianz Aalen)

Bild 4

Herrendoppel B-Klasse:

1. Marcel Boch/Clemens Koller (beide TSV Löchgau)

2. Tobias Michel/Timo Singer (beide TSV Löchgau)

3. Mathias Faiss/Michael Kotta (SSV Ettlingen/TB Sinzheim)

4. Amrit Singh/Andre Mager (TSV Wendlingen/TTC Gnadental)

Bild 5

Herrendoppel A-Klasse:

1. Bastian Kieck/Christian Stöckl (beide SG Feuerbach-Korntal)

2. Christoph Heck/Patrick Schneider (beide KSG Gerlingen)

3. Tobias Spriegel/Lukas Mauch (beide TSV Neuhausen)

4. Martin Stojan/Antonio Abrantes (beide VfL Kirchheim)

Bild 6