Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Deutschland > Deutsche Meisterschaft O35 in Völklingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Claudia Vogelgsang 3 fache Deutsche Meisterin

DD mit Simone Galla O40 und Mixed mit Felix Hoffmann O35

von Ronald Schreiber

14.05.18. She did it again - Dreifacher Titelgewinn bei Deutschen Altersklassenmeis-terschaften für Claudia Vogelgsang

Nach dem sensationellen Vorjahres-Dreifachsieges in Solingen konnte die Ausnahmeathletin des VfB Friedrichshafen, Claudia Vogelgsang, auch bei den diesjährigen Altersklassenmeisterschaften im Badminton in allen drei Disziplinen den Titel gewinnen. Damit hat sich Claudia erneut für die Al-tersklassen Europameisterschaften qualifiziert, die vom 23. Bis 30. Septem-ber in Guadalajara/Madrid (Spanien) stattfinden werden. Die VfB-Spielerin wird im Einzel und im Doppel mit Sunnivan Aminhoff aus Schweden in der Altersklasse O40 starten und zusammen mit Felix Hoffmann in O35.

Ohne Satzverlust zum Einzelsieg O40

Die topgesetzte Vogelgsang machte von Turnieranfang klar, wer „Chefin auf dem Court“ ist und ließ ihren Kontrahentinnen nicht den Hauch einer Chan-ce. Nachdem Viertelfinalsieg gegen Jasmin Kuske (DJK Ingolstadt) 21:14 / 21:11 folgte im Halbfinale eine ähnliche Galavorstellung von Vogelgsang die Candida Pretzsch aus Leipzig mit 21:14 und 21:12 bezwang. Auch im End-spiel gegen Reni Hasan (BRC Eschweiler) war an diesem Tag kein Vorbei-kommen an Claudia Vogelgsang die somit die Mission Titelverteidigung Nummer 1 erfolgreich absolviert hatte.

Kampflos zum Titelgewinn im Damendoppel O40

An der Seite von Simone Galla (TSV Lauf) gab es einen haushohen Auftakt-sieg im Viertelfinale gegen die beiden Spielerinnen vom SF Sennestadt – 21:11 und 21:4. Auch im Halbfinale beherrschten Vogelgsang/Galla ihre Kontrahentinnen fast nach Belieben und zogen souverän mit 21:12 und 21:16 ins Endspiel ein. Aufgrund einer Verletzung auf Seiten der Gegnerin-nen konnte dieses allerdings nicht gespielt werden und somit hatte Claudia Vogelgsang bereits ihre 2. Titelverteidigung in der Tasche.

Jippieh – Das Triple ist unter Dach und Fach

Zusammen mit Felix Hoffmann ging es anschließend noch im gemischten Doppel O35 auf Titeljagd. Die beiden Spieler kennen sich aus Jugend- und Aktivenzeiten sehr gut und spielen nun auch seit geraumer Zeit sehr erfolg-reich auf internationaler Altersklassenebene zusammen. Der Einzug ins Vier-telfinale war mit einem Zweisatzerfolg über eine Berliner Paarung relativ schnell geschafft. Gegen Frank Schloss und Heike Vogt gab es schöne Ball-wechsel und einen spannenden Schlagabtausch, den am Ende die Paarung aus Baden-Württemberg/Bayern mit 21:14 und 21:19 für sich entscheiden konnten. Im Halbfinale dominierten Vogelgsang/Hoffmann und zogen völlig verdient und nach wie vor ohne Satzverlust ins Finale ein. Die ebenfalls top-gesetzten Zanssen/Kähler mussten die Dominanz von Felix und Claudia neidlos anerkennen und nach einem kurzen Freudeschrei war auch Titelver-teidigung Nummer 3 geschafft – herzlichen Glückwunsch Claudia.

Neben Claudia war auch noch Torsten Kamp in der Altersklasse O50 im Herrendoppel mit René Frank (SV Kabelw. Oberspree) und im Gemischten Doppel zusammen mit Marion Grimm (BV Rastatt) am Start. Im Mixed war das Turnier nach einer Zweisatz-Auftaktniederlage leider relativ schnell be-endet für Torsten, doch im Herrendoppel gab es immerhin einen 21:19/21:19 Sieg gegen Frey/Meiser. Die gesetzte Paarung Backhaus/Bauer schickte Kamp/Frank im Anschluss vorzeitig zum Duschen, was gleichzeitig das Tur-nieraus im Achtelfinale bedeutete.

Bis zum September kann sich Claudia nun hervorragend auf das große Event vorbereiten, ehe es dann wieder heißt: „Spiel, Satz und Dreifacherfolg“?

©der Fotos: Claudia Vogelgsang

Ronald Schreiber