Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Breitensport > 35. Wangener Stadtmeisterschaften
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Gute Stimmung bei den Hobby-Spielern in der Ebnet-Halle

Die Abteilung Badminton der MTG Wangen führte am Wochenende die Stadtmeisterschaft für Badminton–Freizeitspieler durch. Die Badmintonabteilung freute sich über die gute Stimmung beim Turnier.

von Werner Uttikal, MTG Wangen

08.12.17. Gute Stimmung bei den 35. Wangener Stadtmeisterschaften für Hobby-Spieler

Die Abteilung Badminton der MTG Wangen führte am Wochenende die 35. Wangener Stadtmeisterschaft für Badminton – Freizeitspieler in die Ebnethalle durch. Trotz kleinerem Teilnehmerfeld als im Vorjahr freute sich die Abteilung Badminton über die gute Stimmung beim Turnier.

Ausgetragen wurden Konkurrenzen in den Disziplinen gemischtes Doppel, Damendoppel und Herrendoppel. Teilnehmen durften an dem Turnier Hobbyspieler oder ehemalige aktive Badmintonspieler, die seit mindestens drei Jahren nicht mehr in einer Aktivenmannschaft mitgespielt haben.

Morgens um 10 Uhr startete das Turnier mit dem gemischten Doppel. 14 gemischte Doppel kämpften zuerst in der Vorrunde in 4 Gruppen um den jeweiligen Gruppensieg. Danach wurden in der Hauptrunde die einzelnen Platzierungen ausgespielt.

Nach 4 Stunden standen dann Nadine Hornberger und Fabian Hahn von der TSZ Lindenberg als Sieger der Mixed-Konkurrenz fest. Den zweiten Platz erkämpfte sich das gemischte Doppel Wankmiller /Assanek aus Reutte/Tirol, gefolgt von Brachwitz/Tapsuwan vom TV Weingarten auf dem dritten Platz.

Nach dem Ende der Mixed-Konkurrenz starteten dann die Spiele im Damen- und im Herrendoppel nach dem gleichen Spielmodus wie im gemischten Doppel. Bei den Herren kämpften 14 Doppel um den Sieg, bei den Damen traten leider nur 3 Doppel zum Wettbewerb an.

Bei den Damen erkämpften die Vorjahressiegerinnen Meier/Brachwitz wieder den ersten Platz vor dem Doppel Reichart/Sauter (Leutkirch/Weingarten). Den dritten Platz belegten Krause/Wankmiller aus Reutte/Tirol.

In 37 Doppelspielen wurden die Sieger bei den Herren ermittelt. Und wieder landete mit Marius Hornberger ein Spieler der TSZ Lindenberg zusammen mit Florian Bucher von Bast Tettnang auf dem ersten Platz. Zweite wurden die Spieler Scheck und Heberle (FC Großschafhausen/SG Staig), den dritten Platz erzielte das Doppel Steinhauser/Kleiner von der BSG ZF Friedrichshafen.

Nach 77 ausgetragenen Spielen erfolgte die Siegerehrung im Foyer der Ebnethalle. Michael Fleschhut überreichte die Urkunden und Abteilungsleiter Werner Uttikal übergab die Preise an die Teilnehmer, von denen jeder mit einem Applaus bedacht wurde. Zum Schluss bedankte sich M. Fleschhut nochmals bei den Teilnehmern und beim Helferteam der MTG Wangen und lud alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur Wiederauflage der Wangener Stadtmeisterschaften im kommenden Jahr ein.

Bild: Die Sieger des Herrendoppels in Aktion –links Florian Bucher, rechts Marius Hornberger