Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Nordbaden > 5. Victor-BWBV-Circuit RLT NB - Einzel und Doppel - am 16.04.2016 in Nußloch
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Gelungener Abschluss der Ranglistensaison

Am Samstag, 16.04.2016, fand das letzte der fünf Victor-BWBV-Circuit Ranglistenturniere der Saison 2015/16 im Racket Center Nußloch statt.

von Christoph Lechner

26.04.16. Zum Abschluss der Ranglistensaison fanden sich noch einmal über 40 SpielerInnen zusammen, um sich im Einzel und Doppel zu messen. Das Turnier war damit ein gelungener Ausklang einer durchaus erfolgreichen Runde und setzte die positive RLT-Entwicklung in Nordbaden fort.

Im Herreneinzel gab es wenig Überraschungen, einzig Christian Dolderer (TSG Dossenheim) konnte auf dem Weg ins Halbfinale zwei gesetzte Spieler ausschalten. Dort konnte er Oliver Stein (Fortuna Schwetzingen [1]) nicht gefährden. Auch im anschließenden Spiel um den dritten Platz hatte er in zwei Sätzen das Nachsehen gegen Christoph Lechner (SSV Waghäusel [2]), der im Halbfinale gegen Fabio Schlindwein (Fortuna Schwetzingen [3]) unterlegen war. In einem engen Finale der beiden Schwetzinger konnte sich letztlich Oliver Stein 21:18 und 24:22 durchsetzen.

In der Dameneinzelkonkurrenz, die als 5er-Gruppe ausgetragen wurde, dominierte diesmal Kim Jakob (TV Heidelberg [2]), die nur im finalen Spitzenspiel gegen Maxi Straub (SSV Ettlingen [1]) einen Satz abgeben musste und sich somit nach zwei zweiten Plätzen bei den vorangegangenen Ranglisten den Sieg sicherte. Die Plätze zwei bis vier waren am Ende alle punktgleich, so dass das Satzverhältnis entscheiden musste. Hier hatte Maxi Straub die Nase vorn vor Julia Heinz (TV Lauffen), die auf Platz drei einkam.

Die beiden topgesetzten Paarungen im Herrendoppel konnten ihre Gruppen locker gewinnen. Etwas überraschend aber ihre Gegner im Halbfinale, die in der Gruppe die beiden anderen gesetzten Doppel hinter sich ließen. Weder Manuel Brand/Christoph Lechner (TV Heidelberg/SSV Waghäusel [2]) gegen Harald Besenfelder/Alexander Schott (TV Helmsheim), noch Fabio Schlindwein/Oliver Stein (Fortuna Schwetzingen [1]) gegen Tim Deigner/Jonathan Link (TV Lauffen) hatten in ihren Halbfinals größere Probleme, wobei der zweite Satz jeweils eng war. Im Finale konnten sich die Schwetzinger anschließend in zwei Sätzen gegen ihre Kontrahenten durchsetzen. Das Spiel um den dritten Podestplatz ging deutlich an Besenfelder/Schott.

Im Damendoppel kamen alle gesetzten Paare ins Halbfinale, wobei die Favoritinnen Friederike Korn/Maxi Straub (TV Heidelberg/SSV Ettlingen [1]) nicht ihren besten Tag hatten und sich letzlich mit dem vierten Platz begnügen mussten. Im Halbfinale hatten sie gegen Kim Jakob/Iris Schwenk (TV Heidelberg [2]) keine Siegchance. Auch im kleinen Finale konnten sie sich nach gewonnenem ersten Satz nicht gegen Junita Barthel/Sarah Weickert (SG Walldorf/BC Spöck [3/4]) behaupten, die ihrerseits im Halbfinale Astrid Focke/Rositsa Tinkova (TV Heidelberg [3/4]) unterlegen waren, aber als einzige Paarung einen Satz gegen die späteren Siegerinnen gewannen. Focke/Tinkova konnten sich im Heidelberger Duell nach engem ersten Satz glatt in zwei Sätzen den ersten Platz sichern und die Teamkolleginnen Jakob/Schwenk auf den Zweiten verweisen.

Die Platzierten aller Konkurrenzen:

Herreneinzel:

Platz 1: Oliver Stein, Fortuna Schwetzingen

Platz 2: Fabio Schlindwein, Fortuna Schwetzingen

Platz 3: Christoph Lechner, SSV Waghäusel

Platz 4: Christian Dolderer, TSG Dossenheim

Dameneinzel:

Platz 1: Kim Jakob, TV Heidelberg

Platz 2: Maximiliane Straub, SSV Ettlingen

Platz 3: Julia Heinz, TV Lauffen

Platz 4: Friederike Korn, TV Heidelberg

Herrendoppel:

Platz 1: Fabio Schlindwein & Oliver Stein, Fortuna Schwetzingen

Platz 2: Manuel Brand & Christoph Lechner, TV Heidelberg/SSV Waghäusel

Platz 3: Harald Besenfelder & Alexander Schott, TV Helmsheim

Platz 4: Tim Deigner & Jonathan Link, TV Lauffen

Damendoppel:

Platz 1: Astrid Focke & Rositsa Tinkova, TV Heidelberg

Platz 2: Kim Jakob & Iris Schwenk, TV Heidelberg

Platz 3: Junita Barthel & Sarah Weickert, SG Walldorf/BC Spöck

Platz 4: Friederike Korn & Maximiliane Straub, TV Heidelberg/SSV Ettlingen

> 5.RLT 16.04.2016 - Ergebnisse

> Bilder vom 5.RLT