Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Gruppe SO > 1. + 2. SüdOstdeutsche Rangliste
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Gute Ergebnisse für die jüngere Altersklasse

Insgesamt haben sich mehr als 20 BWBV-Teilnehmer für die DBV-Turniere qualifiziert.

von Edi Klein / Monika Kniepert

05.10.15. Bild.: v.l.n.r. Lea Hess, Laura Stoll, Xenia Kölmel

Foto: Bernd Bauer

Südostdeutsche Ranglistenturniere in Regensburg und Stockach

Im Abstand von zwei Wochen hatten sich unsere Teilnehmer bei den RLT auf Südostdeutscher Ebene in diesem Jahr zu bewähren, die gleichzeitig Qualifikationsturniere für die Turniere auf nationaler Ebene sind. Mit der BWBV Meisterschaft dazwischen galt es ein dicht gedrängtes Programm für unsere Jugendlichen und Schüler zu bewältigen. Mit dem Herauswachsen unseres starken 92er Jahrgangs aus der Jugend waren wir gespannt, wie der Vergleich mit den anderen Landesverbänden Sachsen und Bayern ausfallen würde, zumal der bayrische Verband einige Abgänge in Richtung nationaler Stützpunkt nach NRW zu verzeichnen hat.

Knapp zusammengefasst hat sich in beiden SO-RLT gezeigt, dass unser Verband in den jüngeren Altersklassen ab besten abschneidet, in den höheren Altersklassen liegen die Bayern deutlich vorne.

Ein guter Gradmesser für den Erfolg eines Landesverbandes beim ersten RLT (Regensburg) ist die Anzahl der erkämpften Freiplätze fürs zweite Turnier, in der AK13 sind wir überdurchschnittlich vertreten, z.B. im ME U13 haben wir mit Ramona Zimmermann (Rottenburg), Alina Erben (Dossenheim), Shiva Dittmar (Sindelfingen), Sandora Kim Göhlich (Tübingen), Iva Andreeva (Herrenberg) gleich 5 von insgesamt 7 möglichen Freiplätzen erreichen können. Im Mixed U13 gingen 3 von 6 Freiplätzen an den BWBV mit Bihler/Zimmermann, Luntz/Erben und Tausch/Göhlich.

In der AK U15 liegen wir aus BWBV Sicht teilweise im Durchschnitt, die Mädchen haben mit Xenia Kölmel (Rastatt), Lea Hess (Friedrichshafen) und Laura Stoll (Schorndorf) im Einzel sehr gut abgeschnitten. In U17 ragt Niklas Kirchgeßner mit Freiplätzen in allen Disziplinen heraus. In der AK U19 haben wir nur vereinzelt Erfolge erreichen können, insbesondere waren die Ranglistenturniere durch aufgrund schulischer Veranstaltungen fehlender Akteure deutlich geschwächt.

Gradmesser für den Erfolg des zweiten Ranglistenturniers (Stockach) und auch der Gesamtrangliste ist die Anzahl der Qualifikationen für die DBV-Ranglistenturniere. Da es in jeder Disziplin zumeist nur 3 Startplätze für die Gruppe Südost gibt, liegt ein Landesverband mit 1 Startplatz pro Disziplin bereits im Schnitt, wobei allerdings bayrische Teilnehmer knapp die Hälfte der Startplätze erreicht haben, das entspricht auch zumeist dem Bild der letzten Jahre. Ausser im Mixed U19 haben BWBV Athleten überall 1 oder 2 DBV-Startplätze erreicht, im ME U15 haben sich unsere Mädchen (Namen s.o.) 3 von 4 möglichen Plätzen erspielt, ein toller Erfolg. Insgesamt haben sind mehr als 20 BWBV-Teilnehmer für die DBV-Turniere qualifiziert, die bereits im Oktober beginnen.

Die RLT haben auch gezeigt, wie gross das Gefälle innerhalb der einzelnen AKs ist. Es gibt zumeist einige wenige hochklassige Spieler/innen, danach kommt ein deutlicher Schnitt zum Mittelfeld. Die einzelnen Ergebnisse und Turnierbäume können über die BWBV Jugendwebseite abgerufen werden: bwbv.de/jugend/bw/index.html

Edi Klein

BWBV Jugendwart

=============

--

> Ergebnisse