Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Gruppe SO > U15 Mannschaft hat den Sprung geschafft.
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

BSV Eggenstein ist Südostdeutscher Vizemeister

Ein super Erfolg die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschafft. Herzlichen Glückwunsch !

von Michael Samman / Monika Kniepert

09.04.14. BSV U15 Südostdeutscher Vizemeister

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft geschafft!

Bereits der Titelgewinn bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft Anfang Februar wurde als großer Erfolg gefeiert – nun aber setzten die Nachwuchsspieler des BSV Eggenstein-Leopoldshafen noch eins drauf und erreichten sensationell den zweiten Platz bei der Südostdeutschen Meisterschaft in Markranstädt bei Leipzig.

In der Vorrundengruppe erwischten die jungen Wilden aus Nordbaden gleich ein Hammerlos, denn sie mussten gegen den amtierenden Deutschen Meister, den PTSV Rosenheim (Bayern) antreten. Umso erfreulicher, dass unsere Jungs und Mädels gegen den Favoriten munter drauf los spielten und einige knappe Ergebnisse erreichten. Richard Samman sorgte im 3. Einzel mit einem überzeugenden Spiel gegen Dominik Zepmeisel für den umjubelten Ehrenpunkt zum 1:7. Gegen den 1. BV Görlitz (Sachsen) hatten sich die BSV’ler einiges vorgenommen. Und sie lieferten! Niclas Kirchgeßner / Fabian Schlenga und Rebecca Linder / Mathilde Kervio holten ihre Doppel, lediglich das 2. Doppel von Elias Weinert / Mathis Alt ging knapp im 3. Satz verloren und auch Fabienne Pavlovic hatte im Mädcheneinzel das Nachsehen. Dann aber kam der BSV-Zug ins Rollen. In den Jungeneinzeln und im Mixed hatten die Sachsen nichts mehr entgegen zu setzen, so dass am Ende ein klarer 6:2-Sieg stand.

Beim Halbfinale gegen den TSV Freystadt war von Anfang an klar, dass es sehr eng werden würde. Die Bayern hatten mit Tim Fischer den Südostdeutschen Meister im Einzel sowie mit Anna Blomeyer eine weitere Spitzenspielerin im Kader, daher mussten die nötigen Punkte in den Spielen ohne deren Beteiligung geholt werden. Jeder Satz, jeder Punkt zählte und die BSV’ler holten mit konsequentem, druckvollen Spiel beide Jungendoppel (Kirchgeßner/Schlenga und Samman/Weinert), sowie das 2. (Schlenga) und 3. Einzel (Samman). Die Atmosphäre glich einem Hexenkessel, denn beide Teams wurden lautstark mit Trommeln und Vuvuzelas unterstützt, so dass man teilweise sein eigenes Wort nicht mehr verstand. Am Ende stand es nach Spielen 4:4, nach Sätzen 8:8, aber bei den Punkten hatte der BSV mit 247:230 die Nase vorn und die Anspannung löste sich in unbändigen Jubel auf.

Im Finale trafen die Eggensteiner erneut auf Rosenheim und verkauften sich achtbar. Im 2. Doppel (Samman/Weinert gegen Zepmeisel/Scheiel) war der Sieg zum Greifen nah, am Ende musste man sich aber doch in 3 Sätzen geschlagen geben. So blieb es Rebecca Linder vorbehalten, im Einzel gegen Christina Weigert zu punkten, so dass das Endergebnis erneut 1:7 hieß.

Nun gilt es, sich gewissenhaft auf die Deutsche Meisterschaft in Dortelweil vorzubereiten, um im Vergleich der besten 8 U15 Mannschaften Deutschlands das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.