Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonex
   > Startseite > Nachrichten Südbaden > 2. BWBV-Circuit E + M in Südbaden
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Leistungssport
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

101 Spiele wurden in ca. 10 Stunden absolviert

Das Teilnehmerfeld war mit 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Hobbyspielern bis hin zur BW-Liga-Spielern hervorragend besetzt.

von Maike Haupt / M. Kniepert

27.11.12. Bild: v.l.n.r. Helga Dießlin, Jasmin Wulf, Bente Uhle und Ronja Kösters

2. BWBV-Circuit Einzel und Mixed in Südbaden

Das 2. Bezirksranglistenturnier im Einzel und Mixed fand am 25.11.2012 in Freiburg statt und brachte Spieler und Ausrichter an seine Grenzen: 101 Spiele wurden in ca. 10 Stunden absolviert – mehr als ein Drittel der Spiele wurde in drei Sätzen ausgetragen. „Nächstes Mal muss ein anderes Spielsystem her,“ so Thomas Kohlmey, Ranglistenbeauftragter in Südbaden. „So ein Tag ist für alle eine Tortur.“

Das Teilnehmerfeld war mit 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Hobbyspielern bis hin zu BW-Liga-Spielern hervorragend besetzt. Im Herreneinzel B überraschte Patrick Binder vom BC Hochdorf mit einer starken Leistung. Er musste nur ein einziges Mal über drei Sätze gehen und besiegte im Finale Hannes Rau (FT Freiburg) mit 23:21 und 21:17. Hervorzuheben ist auch die Leistung des erst 14-jährigen Tim Armbrüster (BC Offenburg): mit 4 von 5 Dreisatzspielen kämpfte er sich auf einen bemerkenswerten 5. Platz.

Im Herreneinzel A revanchierte sich Andreas Bühler (TV Zizenhausen) für die Vierteilfinalniederlage bei der Bezirksmeisterschaft gegen Johannes Discher (BC Offenburg). In einem packenden Finale behielt Andreas mit 21:16, 18:21 und 21:10 die Oberhand und konnte sich über weitere 150 Ranglistenpunkte freuen. Das Spiel um Platz 3 zehrte an den letzten Reserven von Lars Wegmann (TV Zizenhausen), der sich nach einem überzeugenden Turnierverlauf dem 15jährigen – und damit 18 Jahre jüngeren (!) – Talent Andreas Müller (FSV Schwenningen) in 3 Sätzen geschlagen geben musste.

Die nächste Überraschung gelang Helga Dießlin (TB Emmendingen) im Dameneinzel. Nachdem sie sich zunächst in der Gruppenphase ihrer Ligakonkurrentin Bente Uhle (Freiburger FC) geschlagen geben musste, gelang ihr im Finale die Revanche: Helga kämpfte sich durch ein 21:19 und 21:18 gegen Bente zum Sieg.

In der Mixedkonkurrenz gingen leider nur 7 Paarungen an den Start. Dominiert wurde der Abend von Verena Lauber und Andreas Bühler (TV Zizenhausen), die nur im Finale gegen Maike Haupt (TV Zizenhausen) und Steffen Graf (Freiburger FC) auf harte Gegenwehr stießen.

Alles in allem konnten Ausrichter und Veranstalter auf einen erfolgreichen Badminton-Sonntag zurückblicken, der sicherlich noch eine Weile in den Köpfen und Knochen der Spielerinnen und Spieler bleiben wird.

Die Platzierungen:

Herreneinzel A:

1. Andreas Bühler (TV Zizenhausen)

2. Johannes Discher (BC Offenburg)

3. Andreas Müller (FSV Schwenningen)

4. Lars Wegmann (TV Zizenhausen)

Herreneinzel B:

1. Patrick Binder (BC Hochdorf)

2. Hannes Rau (FT Freiburg)

3. Dennis Rubbenstroth (BC Hochdorf)

4. René Kahnt (SV Kappel)

Dameneinzel:

1. Helga Dießlin (TB Emmendingen)

2. Bente Uhle (Freiburger FC)

3. Jasmin Wulf (Freiburger FC)

4. Ronja Kösters (TB Wyhlen)

Mixed:

1. Verena Lauber / Andreas Bühler (TV Zizenhausen)

2. Maike Haupt / Steffen Graf (TV Zizenhausen / Freiburger FC)

3. Bente Uhle / Arthur Gromko-Vallée (Freiburger FC)

4. Ronja Kösters / Gebhard Schäuble (TB Wyhlen)