Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Spielausschuss > Spielbetrieb
Kategorien
Neue Regeln '06
BWBV
badminton.liga.nu
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
AK-Wart
Jugend
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg

Sondergenehmigung für Spielfelder

Der Spielausschuss veröffentlicht die Beschlüsse über die Anträge auf Sondergenehmigung für nicht den Spielregeln entsprechende Spielfelder.

von Andreas Schuch, Sportwart BWBV

22.08.10. Liebe Vereine,

Über die vorliegenden Anträge auf Sondergenehmigung für nicht den Spielregeln entsprechende Spielfelder wurde vom SpA am 10.08.2010 wie folgt beschlossen :

- Die Spielfeldabstände der Vereine FC Freiburg, TB Wyhlen, TV Markgröningen, TSG Plankstadt (Dr.Erwin-Senn-Halle), TB Emmendingen, TSV Wendlingen (SpH im Speck), TSV Altshausen, SpG Walldürn, SV Mariazell entsprechen den Angaben des SpA für die pauschal erteilte Sondergenehmigung.

- Die Vereine TSG Ehingen, TSG Wiesloch, BV Rastatt, KSG Gerlingen, PSV Reutlingen (Rennwiesenhalle), TSV Kleiningersheim, TSV Kusterdingen, TSV Löchgau erhalten eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011.

- Der Verein BC Hochdorf erhält eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011 in der Mooswaldhalle. Das Spielfeld mit 0,19/0,21m seitlichem Abstand darf nur für Einzelspiele genutzt werden, wenn die daneben liegenden Spielfelder belegt sind. Stehen durch Trennung der SpH nur vier Felder zur Verfügung, darf die höherspielende Mannschaft keine Begegnung auf diesem Spielfeld austragen. In einem solchen Fall darf die zweite Mannschaft dieses Spielfeld nutzen unter Einhaltung der Spielreihenfolge 1.HD/3.HE, GD/DE, 2.HD/1.HE, DD/2.HE, falls sich die betroffenen Mannschaften nicht auf eine andere Spielreihenfolge einigen können. Die Spielreihenfolge des §21(2) ist in einem solchen Fall für diese Begegnung außer Kraft gesetzt.

- Der Verein TSG Plankstadt erhält eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011 in der Mehrzweckhalle. Eines der Spielfelder mit 0,26m seitlichem Abstand darf nur für Einzelspiele genutzt werden, wenn die daneben liegenden Spielfelder belegt sind, wobei die höherspielende Mannschaft keine Begegnung auf diesem nur für Einzelspiele freigegebenen Spielfeld austragen darf. Die zweite Mannschaft darf dieses Spielfeld nutzen unter Einhaltung der Spielreihenfolge 1.HD/3.HE, GD/DE, 2.HD/1.HE, DD/2.HE, falls sich die betroffenen Mannschaften nicht auf eine andere Spielreihenfolge einigen können. Die Spielreihenfolge des §21(2) ist in einem solchen Fall für diese Begegnung außer Kraft gesetzt.

- Der Verein TSV Gärtringen erhält eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011 in der angegebenen Sporthalle mit Ausnahme der Spielfelder an den Sprossenwänden.

- Der Verein TV Bad Mergentheim erhält eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011 in der Sporthalle Kopernikus Realschule. Die 6 Randfelder der Sporthalle Berufsschulzentrum mit 0,45/0,48m Wandabstand erhalten keine Sondergenehmigung.

- Der Verein TSV Wendlingen erhält eine Sondergenehmigung für die Austragung von Mannschaftsspielen der Saison 2010/2011 in der Sporthalle im Grund mit Ausnahme der Spielfelder an den Sprossenwänden.

- Dem TV St.Georgen wird die Ausnahmegenehmigungen erteilt, in der angegebenen Sporthalle ein RLT durchzuführen, obwohl die Spielfeldabstände mit 0,58 m nicht ganz den Mindestmaßen entsprechen. Der SpA verzichtet auf die Forderung, die Randfelder abschnittsweise neu zu kleben, empfiehlt aber im Sinne der Teilnehmer ein solches Vorgehen. Diese erteilte Ausnahme gilt ausschließlich für das angegebene RLT.

Die Sondergenehmigung wird ausdrücklich nicht widerruflich unbefristet erteilt. Die Sondergenehmigung ist jährlich neu zu beantragen.

Mit sportlichem Gruß,

Andreas Schuch, Sportwart BWBV

PS: Folgende Vereine benötigen nach der Änderung der erforderlichen Spielfeldabstände durch den DBV bis auf weiteres keine Sondergenehmigung mehr zu beantragen, weil sie entweder nach der Änderung den neuen Spielregeln entsprechende Spielfelder haben oder ihre Spielfelder den Angaben des SpA für die pauschal erteilte Sondergenehmigung entsprechen :

TV Altenstadt, FC Freiburg, VfB Friedrichshafen, SC Geislingen, DJK Ludwigsburg, TuS Metzingen, TV Mannheim-Waldhof, TB Wyhlen, TV Markgröningen, TSV Laupheim, TV Überlingen, TV Zizenhausen, TSG Plankstadt (Dr.Erwin-Senn-Halle), TSV Korntal (Teichwiesensporthalle), SpVgg. Mössingen (Steinlachhalle), TB Emmendingen, PS Karlsruhe, TSV Wendlingen (SpH im Speck), DJK Hockenheim, TSV Altshausen, SpG Walldürn, TSV Jungnau, SGV Murr, BC Offenburg, TuRa Untermünkheim, SV Mariazell, BV Donaueschingen.

Veröffentlichungen zu erneuten Änderungen der Spielfeldabstände durch den DBV sind zu beachten.

> Info zu: Zulässige Spielfelder/Sportstätten