Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Deutschland > 3. DBV-Rangliste in Messel
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Xenia Kölmel zweimal Dritte

Am 25. und 26. November fand die 3. U15 und U17 Rangliste in Messel statt.

von Heinz-Jürgen Schmidt

03.12.17. Bild: Xenia Kölmel (TSG Dossenheim)

Foto: Bernd Bauer

Xenia Kölmel zweimal Dritte

Am 25. und 26. November fand die dritte DBV Rangliste für die Altersklassen U15 und U17 statt. Diesmal wurden in beiden Altersklassen Mixed und Einzel gespielt.

Mixed U15:

Für den BWBV traten Ramona Zimmermann mit Lukas Bihler vom Setzplatz 7 aus an und die beiden nicht gesetzten Paarungen Alina Erben mit Lennart Luntz und Sandora Göhlich mit Jonas Lorenz (Sachsen).

Ramona und Lukas spielten ein ordentliches Turnier bei dem sie sich nach mehreren umkämpften Spielen einen 8. Platz erspielten.

Alina und Lennart spielten ein deutlich besseres Turnier als bei der vorherigen Rangliste und wurden nach gut erspielten Siegen über die an 8. Gesetzten und das an 4. gesetzte Mixed Blaumoser/Cramer am Ende 6.

Sandora und Jonas gewannen ein Spiel, was Platz 12 bedeutete.

Mixed U17:

Hier traten Xenia Kölmel mit Jonas Braun (Bayern) und Lea Schirmer mit Orlando Peeters an.

Lea und Orlando erwischten eine sehr ungünstige Auslosung und gewannen trotz teils sehr guten Ballwechseln kein Spiel.

Xenia und Jonas zogen souverän ins Viertelfinale ein, in dem sie dann nach einem hart umkämpften Dreisatz-Spiel ins Halbfinale einzogen. In diesem verloren sie dann sehr unglücklich 20:22 im dritten Satz. Das anschließende Spiel um Platz 3 war eine klare Sache und Xenia hatte ihre erste Medaille.

Mädcheneinzel U15:

Sandora Göhlich und Ramona Zimmermann waren hier unsere Starterinnen. Sandora erwischte einen nicht so glücklichen Start ins Turnier und verlor das Qualifikationsspiel. So konnte sie nur noch 17. werden. Diesen Platz erspielte sie sich dann auch und zeigte dabei insbesondere im letzten Spiel eine kämpferische und läuferisch starke Leistung. Ramona spielte sich problemlos ins Halbfinale, in dem sie in 3 Sätzen verlor. Im anschließenden Spiel um Platz 3 reichte es dann leider nicht mehr. Hier machte es sich auch bemerkbar, dass Ramona die Woche vorher krank war.

Jungeneinzel U15:

Mit Lennart Lunz, Lukas Bihler und Thilo Sendler hatten wir drei Starter am Start, die leider alle ihr erstes Qualifikationsspiel verloren. Am Ende ging es dann nur noch um die Plätze 17 bis 20.

Lennart wurde 18. und Lukas und Thilo teilten sich den 19. Platz, der nicht ausgespielt wurde.

Mädcheneinzel U17:

Xenia Kölmel unsere einzige Starterin hatte keinerlei Probleme bis ins Halbfinale. Hier traf sie auf

Tuc Phuong Nguyen, die als U15‘erin keinerlei Ergebnisdruck hatte. Leider verlor Xenia auch dieses Spiel mit 20:22 im dritten Satz. Zweimal so knapp im dritten Satz in einem Halbfinale zu verlieren ist schon ein wenig unglücklich. Vor Allem, da Xenia in beiden Spielen sehr gut gespielt hat. Das Spiel um Platz 3 war dann kein Problem. Damit Xenias zweite Medaille, die auch die zweite für den BWBV an diesem Wochenende war.

Jungeneinzel U17:

Auch hier hatten wir mit Orlando Peeters nur einen Starter im Rennen. Orlando freute sich diebisch auf der Tribüne, als er erfuhr, dass er gegen den an 2 gesetzten Tobias Mickel in der der ersten Runde ran durfte. Irgendwie hat keiner diese Freude so richtig verstanden. Zwei Stunden später waren wir dann alle schlauer. Orlando gewann dieses Spiel und zog nach einem weiteren Drei-Satz-Sieg ins Halbfinale ein. Am Sonntag konnte er dann nicht mehr ganz an seine gute Form des Vortages anknüpfen und wurde so am Ende 4.

Als Trainer waren Friedhel Erben und Heinz-Jürgen Schmidt mit dabei, als Fahrerin Petra Göhlich.

Von Heinz-Jürgen Schmidt.