Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Deutschland > Bundesliga Zweitligist SG Schorndorf
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Vizemeister nach der Hinrunde

Schorndorf verdrängt den bisherigen Tabellenzweiten Marktheidenfeld vom zweiten Platz.

von Uli Kolb

01.12.17. Foto Ulrich Kolb: Miranda Wilson siegt mit Kerstin Wagner im Doppel und drehte das Spiel im Dameneinzel nach einem 0:2-Satzrückstand

Badminton-Zweitligist SG Schorndorf klettert durch einen 5:2-Sieg beim TV Marktheidenfeld auf den zweiten Tabellenplatz. Die Daimlerstädter sind damit Vizemeister nach der Hinrunde.

Schorndorf verdrängte den bisherigen Tabellenzweiten Marktheidenfeld vom zweiten Platz. Und sammelte in einer ausgeglichenen Liga wichtige Punkte. Die Mannschaft um Teamchef Benjamin Wahl zeigte bei den Bayern enorme Nervenstärke und Kampfgeist.

Zwei Partien waren hierbei besonders bemerkenswert. Im ersten Doppel lagen David Kramer/Benjamin Wahl schon mit 0:2-Sätzen zurück und kamen gegen Christopher Ames/Fabian Hippold nur schwer ins Spiel. Im dritten Satz wendete sich dann das Blatt mit einem 12:10 in der Verlängerung. Diesen Rückenwind nahm das Schorndorfer Doppel mit zum Spielgewinn mit 11:9, 11:6. Ein wichtiges Signal für die Mannschaft in der Auftaktbegegnung.

Düster sah es anfangs auch aus für Miranda Wilson im Einzel gegen Brid Stepper: Deutlich mit 6:11, 6:11 gingen Satz Eins und Zwei verloren. Miranda Wilson steckte den Kopf nicht in den Sand und holte Satz Drei in der Verlängerung mit 14:12. Und siegte ebenfalls mit anschließend 11:9, 11:7.

Das war dann schon die 3:1-Führung für Schorndorf. Denn auch das Doppel Miranda Wilson/Kerstin Wagner ging an die SG. Simon Kramer/Marco Weese unterlagen im zweiten Doppel in drei Sätzen.

Den 4:1-Siegpunkt holte das Mixed. Benjamin Wahl/Kerstin Wagner gaben gegen Fabian Hippold/Jule Keil nur den zweiten Satz ab und gewannen mit 3:1-Sätzen.

Simon Kramer legte gegen Christopher Ames im zweiten Einzel nach und erhöhte auf 5:1. Im ersten Einzel musste sich David Kramer geschlagen geben. Satz Eins ging an den Schorndorfer, dann drehte der Marktheidenfelder Tim Specht die Partie.