Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Breitensport > Hobbyturnier des TSV Wildberg Badminton
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Spannende Spiele auf hohem Niveau mit guter Resonanz

Viele konzentrierte Gesichter waren in der Sporthalle am Bildungszentrum Wildberg zu sehen. Die Augen stets auf den Ball gerichtet waren die Hobbyspieler mit guter Laune bei der Sache.

von Peter Lücke, Abteilungsleiter TSV Wildberg Badminton

01.12.17. Viele konzentrierte Gesichter waren in der Sporthalle am Bildungszentrum Wildberg zu sehen. Die Augen stets auf den Ball gerichtet, aber dennoch mit guter Laune und einer gewissen Lockerheit bei der Sache waren die Hobbyspieler. Zum vierten Mal hatte die Badminton-Abteilung des TSV ihr Hobbyturnier für Jedermann ohne Spielerpass ausgerufen. Den Gewinnern winkten Urkunden und Sachpreise.

Am Vormittag ging es im Schleifchen-Modus zur Sache. Jedes Doppelpaar wurde vor jeder Begegnung ausgelost. Den Sieg holte schließlich der Spieler mit den meisten Schleifen, also den meisten Siegen. Cengiz Ersoy konnte den Titel des Schleifchen-Königs für sich in Anspruch nehmen. Auf Platz zwei folgte ihm ein Ehepaar, das schleifchenmäßig gleichauf lag: Dung und Arivan Thai. Den dritten Platz teilten sich gleich drei Spieler: Jürgen Stockinger, Christian Ohnesorg und Hartmut Schnepf-Baret.

Am Mittag waren die Herren-Doppel- und Mixed-Turniere an der Reihe. Bei den Herren konnten sich Philipp Feinäugle und Johann Orlig ersten Platz erkämpfen. Platz zwei holten sich Elmar Bux und Michael Metzger. Christian Ohnesorg und Benjamin Battacherya-Ghosh schafften es auf Platz drei. Das Mixed-Turnier entschieden Frederik Kühne und Runyi Du für sich. Thomas Burgdorf und Aivan Tai landeten auf Platz zwei. Den dritten Platz sicherten sich Katja Korherr und Oliver Paletta.

Mit 24 Spielern beim Schleifchenturnier, acht Paaren beim Herren-Doppel und sieben beim Mixed-Turnier sei das Hobbyturnier durchweg »hervorragend« besucht gewesen, so Abteilungsleiter Peter Lücke. »Das waren sehr spannende Spiele auf hohem Niveau für ein Hobbyturnier«, befand Peter Lücke. Alle Teilnehmer seien sehr zufrieden mit der Organisation und der Atmosphäre gewesen und kommen gerne wiede. Am Stand mit Live-Schlägerbespannung und Zubehör schauten sich einige Anwesende neugierig um. Alles in Allem ein gelungenes Turnier.