Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg > 3. Jugend-Regionalrangliste NW Region 1 am 12.11.2017 in Illingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Weite Anreisen machten sich bezahlt

Die weit angereisten TV Bad Mergentheim und TSV Weikersheim erreichten eine Vielzahl an Podestplätzen. Auch Gastgeber SV Illingen gelang drei Plätze unter den Top 4.

von SV Illingen, Abteilung Badminton

26.11.17. Am vergangenen Samstag fand in Illingen die 3. Regionalrangliste statt. Für alle Teilnehmer war es die letzte Möglichkeit, sich einen Platz für die bevorstehenden Bezirksranglisten zu sichern. Bereits am frühen Morgen starteten die Teilnehmer der Altersklassen U11, U13 und U15 in der Stromberg-Sporthalle. Gegen Mittag gingen dann die Akteure der beiden ältesten Altersklassen U17 und U19 an den Start. 86 Teilnehmer aus 15 Vereinen waren zunächst für das Turnier gemeldet, wobei es, trotz der Jahreszeit, nur wenige krankheitsbedingte Ausfälle zu bedauern gab.

U11

5 Spielerinnen und Spieler gingen in der jüngsten Altersklasse auf Punktejagd. Jonas Czernoch vom gastgebenden SV Illingen musste das Turnier hingegen krankheitsbedingt absagen. Bei den Mädchen konnte sich Tiana Ghorra vom TV Bad Mergentheim den Turniersieg vor Marlene Kaufmess (MTV Stuttgart) sichern. Die SportVG Feuerbach erzielte einen ihrer Siege am Samstagvormittag durch Nikola Hingerl, der das Turnier vor dem Zweitplatzierten, Florian Amon (TSV Weikersheim), gewinnen konnte.

U13

Freuen konnte man sich am Turniertag über die gute Beteiligung in der Altersklasse U13. Insgesamt 8 Mädchen und 9 Jungen kämpften noch um gute Ausgangsplatzierungen für die bevorstehenden Bezirksranglisten. Isabel Gubbe vom SV Illingen hatte ihre Startberechtigung nach zwei Gesamtsiegen in Feuerbach und Bad Mergentheim bereits gebucht. Nichts desto trotz trat sie auch vor heimischer Kulisse an und konnte das Tripple, durch den Finalsieg über Annkathrin Trumpp vom TSV Weikersheim, perfekt machen. Auf den Plätzen drei und vier folgten Gabriela Ratcheva (TSV Korntal) und Sara Cakar (SV Kornwestheim). Die Jungenkonkurrenz konnte der Korntaler Alexander Ploß für sich entscheiden, nachdem er im Finale Advaith Balasubramanian (TuS Stuttgart) bezwang. Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich der Illinger Nachwuchsspieler Niklas Warnstorf und bestätigte somit seine vorherige Platzierung aus Bad Mergentheim.

U15

Gemeinsam mit U11 und U13 wurde auch der U15-Wettkampf, mit reichlich Badmintonbegeisterten, am Samstagmorgen ausgerichtet. Bei den Jungen erzielte der TSV Korntal gleich zwei Podestplätze. Gauthier und Guillaume Bouteille belegten die Ränge Zwei und Drei. Geschlagen geben mussten sie sich lediglich Marcus Miedbrodt, der für die SportVG Feuerbach antrat. Bei den Damen gingen die Plätze 1-3 nach Bad Mergentheim (Regina Klein), Kornwestheim (Lola Fellmann) und Weikersheim (Alina Bischoff). Für den mit neun Spielerinnen und Spielern angetretenen Turnsportverein aus Weikersheim nur eine seiner insgesamt vier Top 3 Platzierungen.

U17

Mit satten 21 Teilnehmern war die Rangliste der Jungen U17 erneut am stärksten besetzt. An der Spitze triumphierte mit Yannik Rincker schlussendlich ein Akteur vom TSV Tauberbischofsheim.

Gegen den Drittplatzierten Tim Vetter (MTV Stuttgart) konnte er sich vorab im Halbfinale durchsetzen. Sein Finalgegner Lars Schuler vom BV Mühlacker verdiente sich den Finaleinzug durch ein packendes und bis zum Schluss ausgeglichenes Dreisatzspiel gegen Jakob Bänsch (SV Illingen). Letzterer musste sich im anschließenden Platzierungsspiel verletzungsbedingt kampflos geschlagen geben.

Im Dameneinzel führte an diesem Nachmittag kein Weg am TSV Löchgau vorbei. Denise Kögel und Marcella Ziegelbauer dominierten ihre Konkurrenz und zogen verdient ins Finale ein. Dort bezwang Kögel ihre Vereinskollegin und sicherte sich die Goldmedaille. Dritte wurde Jessica Trumpp aus Weikersheim.

U19

Die älteste und mit 20 Teilnehmer gut besetzte Altersklasse U19 rundete das ganze Turnier schlussendlich ab. Philipp Seeber (TV Bad Mergentheim) siegte vor Moritz Deuringer (TV Tamm) und Johannes Bertramn (TuS Stuttgart). Im spannende Finale der Damen konnte Annika Mädler-Wengert (TSV Tauberbischofsheim) gegen Mia Hohenstatt (MTV Stuttgart) gewinnen. Auf Rang drei landete Selin Koller vom TSV Löchgau, deren Vereinskolleginnen bereits die U17-Konkurrenz anführten.

Bild: Siegerehrung ME U17 (siehe unten)

Platzierungen (1-4):

Jungeneinzel U11:

1. Nikola Hingerl (SportVG Feuerbach)

2. Florian Amon (TSV Weikersheim)

Mädcheneinzel U11:

1. Tiana Ghorra (TV Bad Mergentheim)

2. Marlene Kaufmess (MTV Stuttgart)

Jungeneinzel U13:

1. Alexander Ploß (TSV Korntal)

2. Adhvaith Balasubramanian (TuS Stuttgart)

3. Niklas Warnstorf (SV Illingen)

4. Julian Mühleisen

Mädcheneinzel U13:

1. Isabel Gubbe (SV Illingen)

2. Annkathrin Trumpp (TSV Weikersheim)

3. Gabriela Ratcheva

4. Sara Cakar

Jungeneinzel U15:

1. Marcus Miedbrodt (SportVG Feuerbach)

2. Gauthier Bouteille (TSV Korntal)

3. Guillaume Bouteille (TSV Korntal)

4. Vitus Sagmeister (TuS Stuttgart)

Mädcheneinzel U15:

1. Regina Klein (TV Bad Mergentheim)

2. Lola Fellmann (SV Kornwestheim)

3. Alina Bischoff (TSV Weikersheim)

Jungeneinzel U17:

1. Yannik Rincker (TSV Tauberbischofsheim)

2. Lars Schuler (BV Mühlacker)

3. Tim Vetter (MTV Stuttgart)

4. Jakob Bänsch (SV Illingen)

Mädcheneinzel U17:

1. Denise Kögel (TSV Löchgau)

2. Marcella Ziegelbauer (TSV Löchgau)

3. Jessica Trumpp (TSV Weikersheim)

4. Lisa Schmidt (KSG Gerlingen)

Jungeneinzel U19:

1. Philipp Seeber (TV Bad Mergentheim)

2. Moritz Deuringer (TV Tamm)

3. Johannes Bertram (TuS Stuttgart)

4. Timo Zieminski (TV Bad Mergentheim)

Mädcheneinzel U19

1. Annika Mädler-Wengert (TSV Tauberbischofsheim)

2. Mia Hohenstatt (MTV Stuttgart)

3. Selin Koller (TSV Löchgau)

4. Jana Hofmann (TSV Weikersheim)

> Bilder sind zu finden auf www.badminton-illingen.de