Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Breitensport > 3. Offene Stadtmeisterschaft , TSV Heimerdingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Viele tolle Ballwechsel im Herrendoppel und im Mixeddoppel

Beim diesjährigen Turnier am 12.11.2017 hatten wir einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Es nahmen insgesamt 19 Herrendoppel und 11 Mixed am Turnier teil.

von Rochus Frondorf, TSV Heimerdingen

20.11.17. Beim diesjährigen Turnier am 12.11.2017 hatten wir einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Es nahmen insgesamt 19 Herrendoppel und 11 Mixed am Turnier teil. Das Team mit der weitesten Anreise kam aus Thüringen.

Nachdem alle Teilnehmer pünktlich eintrafen, konnten das Turnier mit den Vorrundenspielen beginnen. Bei den Herrendoppeln wurde in 4 Gruppen und beim Mixed in 2 Gruppen in der Vorrunde gespielt. Viele tolle Ballwechsel waren zu sehen und dies oftmals gleichzeitig auf verschiedenen Spielfeldern.

Gegen ca. 12.45 Uhr war die Vorrunde beendet und jeder hatte sich die anschließende Pause

verdient. Am Nachmittag wurden schließlich die Platzierungen, Achtelfinale, Viertelfinale und Halbfinale ausgespielt, bis am Spätnachmittag die Endspielgegner feststanden. Beim Endspiel im Mixed konnte sich das Team "Star Fighter" (Sandra Alsfasser/Juan Antonio Castro ) gegen das Team "Rum Runner" (Nicole Müller/Ingo Opferkuch) und beim Herrendoppel das Team "1000kg Lebendgewicht" (Frank Leschert/Oliver Roth) gegen Team "MeWe" ( Andras Szegedi/Christian Schäfer) durchsetzen.

Vom TSV Heimerdingen nahmen insgesamt 3 Teams am Turnier teil, von denen beim Mixed und

beim Herrendoppel der 4. Platz belegt werden konnte, so dass die goldene Ananas beim TSV blieb.

Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Sieger, aber auch an alle Turnierteilnehmer für die tollen Spiele, welche sie den Zuschauern boten. Ein weiteres Dankeschön an alle Helfer, ohne die ein solcher Tag nicht möglich wäre.