Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten BWBV > Lin Dan im Finale der Swiss Open
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Basel richtet Badminton-WM 2019 aus!

Zwei tolle Nachrichten für alle Badmintonfans: Basel hat den Zuschlag für die Badminton-WM 2019 bekommen. Und bereits am heutigen Sonntag steht Superstar Lin Dan im Finale der Swiss Open.

von Sven Heise (Text/Foto)

19.03.17. Zwei tolle Nachrichten für alle Fans: Basel hat von der BWF den Zuschlag für die Badminton-WM 2019 bekommen. Und bereits am Sonntag steht Superstar Lin Dan (Foto) im Finale der Swiss Open.

Mit Spannung erwartet wurden am Samstag nicht nur die Tagesergebnisse der YONEX Swiss Open, sondern auch die Entscheidung der Badminton World Federation (BWF), ob Basel oder Tokio die Badminton-Weltmeisterschaft 2019 ausrichten darf. Swiss Open-Turnierdirektor Charles A. Keller war mit einer Delegation der Stadt Basel in Kuala Lumpur, um die Bewerbung vorzustellen. Der Jubel war groß, als sich die BWF dann für die Stadt am Rheinknie entschied. Damit haben 2019 alle Badmintonfans in Baden-Württemberg die einmalige Gelegenheit, den Kampf um die Titel ohne weite Reise live mitzuerleben.

"Wir haben lange an unserer Bewerbung gearbeitet. Ein wichtiger Grund war, dass unser Team 27 Jahre die Swiss Open durchgeführt hat. Wir sind es gewöhnt, solch große Events durchzuführen wie die Swiss Open und die Europameisterschaften. Wir haben viel Erfahrung. Wir sind wie eine Familie und das ist wunderbar!” erklärte Charles A. Keller bei Badminton Europe.

Herzlichen Glückwunsch dem Team der Swiss Open und der Stadt Basel!

Das Halbfinale der Swiss Open war ein Duell China gegen den Rest der Welt. An allen Partien war die Badminton-Großmacht beteiligt. Der fünffache Weltmeister Lin Dan steht am Sonntag im Finale. Er besiegte im Halbfinale Anthony Sinisuka Ginting 21:17 und 21:17 und spielt dort gegen seinen Landsmann Shi Yuqi. Auch das Herrendoppel und Dameneinzel sind rein chinesische Auseinandersetzungen. Lediglich im Mixedfinale sind mit Thailand und Indonesien zwei andere asiatische Staaten vertreten. Europa hat immerhin im Damendoppel die Chance auf einen Titel - hier stehen Gabriela und Stefani Stoeva im Finale.

> Offizielle Homepage der Swiss Open.