Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Nordwürttemberg > 2. Jugend-Bezirks-RLT NW am 21./22.1.2017 in Salach
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

Steffen Schütz nutzte die Gunst der Stunde

In den meisten Altersklassen siegten die Favoriten, nur in U 19 überzeugte der auf Platz vier gesetzte Steffen Schütz (SG Schorndorf) mit starken Vorstellungen und einem Turniersieg.

von Achim Vogt, TSG Salach

31.01.17. Die TSG Salach richtete am 21./22.1.2017 das 2. Jugend-Bezirksranglistenturnier Nordwürttemberg aus. Insgesamt haben 135 Spielerinnen und Spieler in den Einzeldisziplinen und 40 Paarungen in den Doppeldisziplinen U11 bis U19 teilgenommen. Die Altersklassen U 11 - U15 wurden am Samstag ausgetragen, U 17 und U19 starteten am Sonntag.

In der Altersklasse U 11 waren 8 Jungs und 4 Mädchen am Start. Bei den Jungen konnte Gauthier Bouteille (TSV Korntal) seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann gegen Lukas Rieger (TSV Heubach) knapp nach drei spannenden Sätzen. Bei den Mädchen setzte sich Eltina Tahirukaj (TS Esslingen) deutlich vor Sina Mangold (TSF Gschwend) durch.

Im Jungeneinzel U13 kam es zum erwarteten Endspiel der Dauerrivalen Peter Waddicor (TSV Korntal) und Philipp Most (KSG Gerlingen). In einem packenden Finale über drei Sätze konnte sich Peter Waddicor am Ende denkbar knapp mit 21:19 durchsetzen. Bei den Mädchen U 13 wurde die Schorndorfer Spielerin Nele Sigle ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie besiegte Romy Kilgus (SV Fellbach) sicher in zwei Sätzen und bestätigte ihren Setzplatz 1.

In der Altersklasse U 15 waren acht Mädchen und bei den Jungen 14 Spieler am Start. Im Finale bei den Mädchen standen sich erwartungsgemäß die auf den Positionen 1 und 2 gesetzten Spielerinnen Beatrice Pavia (MTV Aalen) und Leonie Kern (TSV Schlierbach) gegenüber. Beatrice Pavia war wie im gesamten Turnier deutlich überlegen und siegte glatt in zwei Sätzen. Bei den Jungen gab es am Ende die gleiche Konstellation wie bei den Mädchen. Die an 1 und 2 gesetzten Spieler Simon Watzal (TV Echterdingen) und Lukas Seibold (TS Esslingen) erreichten souverän das Finale. Beide lieferten sich ein hervorragendes Endspiel über drei Sätze, bei dem Simon Watzal am Ende die etwas größeren Kraftreserven hatte und mit 21:18 gewinnen konnte.

Danach starteten die Doppelspiele um 15.30 Uhr. Im JD U 11 waren Bouteille/Sandor (Korntal/Gschwend) überlegen und siegten vor der Paarung Rieger/Wang (TSV Heubach). Im JD U 13 waren nur drei Paarungen am Start. Den Sieg konnten sich erwartungsgemäß und unangefochten die Paarung Most/Waddicor (KSG Gerlingen/TSV Korntal) sichern. In der Altersklasse U 15 waren bei fünf Paarungen die beiden Erstplazierten aus dem Einzel Watzal/Seibold (TV Echterdingen/TS Esslingen) allen anderen Paarungen deutlich überlegen und sicherten sich einen überlegenen Turniersieg.

Bei den Mädchen gab es in der Disziplin U 11 mit Tahirukaj/Mangold (TS Esslingen/TSF Gschwend) nur ein Doppel, dass bei den Jungen U11 mitspielte und sogar eine Partie für sich entscheiden konnte. In den Altersklassen U13 und U 15 spielten jeweils drei Doppel in einer Gruppe die Sieger und Platzierten aus. Die Sieger in U 13 waren erwartungsgemäß Sigle/Schnegelberger (SG Schorndorf/MTV Aalen). In U 15 setze sich etwas überraschend die Paarung Pavia/Schock (MTV Aalen/TSF Gschwend) gegen das leicht favorisierte Schlierbacher Doppel Adler/Kern durch. Kurz nach 18.00 Uhr waren alle Begegnungen des ersten Tags beendet.

Am Sonntag starteten dann die Altersklassen U 17 und U 19. Bei den Mädchen U 17 konnte sich die auf Platz eins bis drei gesetzten Spielerinnen problemlos ins Halbfinale spielen. Dort setzten sich die beiden Favoritinnen Maren Pregizer (TSF Gschwend) und Kim Saßenscheidt (TS Esslingen) durch. Nach drei spannenden Sätzen siegte Maren Pregizer am Ende mit 21:14. Bei den Jungen U 17 konnten sich die auf eins bis vier gesetzten Spieler erwartungsgemäß das Halbfinale erreichen. Mit Edison Weiss (TSG Salach) und Patrick Naujoks (TS Esslingen) setzen sich die beiden Favoriten durch. Die Zuschauer sahen einen spannenden ersten Satz, danach hatte Patrick Naujoks die wesentlich größeren Kraftreserven und besiegte Edison Weiss mit 21:19 und 21:9.

Bei den Mädchen U 19 zeigte sich eine sehr enge Leistungsstärke. Ab dem Halbfinale gingen alle Partien über drei Sätze und der Ausgang des Turniers war äußerst spannend. Lara Gerlach (TSV Neuhausen) besiegte im Halbfinale Maruthy Thangarasa (TS Esslingen) denkbar knapp mit 21:19. Auch Klara Skrbin (SV Illingen) konnte sich erst im dritten Satz mit 21:15 gegen Anna Pregizer (TSF Gschwend) durchsetzen. Platz drei ging mit einem 25:23 an Maruthy Thangarasa und auch das Finale war kaum an Spannung zu überbieten. In einem hart umkämpften Spiel siegte Lara Gerlach denkbar knapp mit 19:21, 22:20 und 22:20 über Klara Skrbin. In U 19 hatte der favorisierte Dennis Herzog (TSV Neuhausen) nicht seinen besten Tag erwischt und musste sich am Ende mit Platz vier zufrieden geben. Dafür überzeugte der auf Platz vier gesetzte Steffen Schütz (SG Schorndorf) mit starken Vorstellungen an diesem Tag und nutzte die Gunst der Stunde mit einem sicheren 21:11 und 21:13 im Finale gegen Thomas Bergold (TV Bad Mergentheim).

Leicht verspätet konnten die Doppelspiele um 16.00 Uhr gestartet werden. Bei den Mädchen U 17 konnte sich erwartungsgemäß die Paarung Saßenscheidt/Kugler (TS Esslingen/MTV Aalen) durch deutliche Zwei-Satz-Siege durchsetzen. Bei den Mädchen U 19 war das Finale sehr spannend. Die Paarung Skrbin/Pregizer (SV Illingen/TSF Gschwend) konnte sich am Ende denkbar knapp mit 22:20 und 21:19 gegen Thangarasa/Gerlach (TS Esslingen/TSV Neuhausen) behaupten.

Im JD U 17 konnte sich am Ende die Paarung Rincker/Andersen (TSV Tauberbischofsheim/DJK Ludwigsburg) gegen das Bad Mergentheimer Doppel Seeber/Zieminski knapp mit 21:13 und 26:24 durchsetzen. Im JD U 19 zogen erwartungsgemäß die Paarungen Berisha/Weiss (TSG Salach) und Herzog/Zech (TSV Neuhausen) ins Finale ein. In einem spannenden Endspiel konnte am Ende die Salacher Paarung Berisha/Weiss knapp mit 24:22 und 21:18 gewinnen.

Trotz der recht hohen Teilnehmerzahlen konnten die Spiele am Sonntag kurz vor 19.00 Uhr beendet werden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Jungeneinzel U 11:

1. Gauthier Bouteille ( TSV Korntal)

2. Lukas Rieger (TSV Heubach)

3. Mark Sandor (TSF Gschwend)

4. Mael Barbet (BV Esslingen)

Jungeneinzel U13:

1. Peter Waddicor (TSV Korntal)

2. Philipp Most (KSG Gerlingen)

3. Marc Harner (MTV Aalen)

4. Robin Schubauer (TSV Heubach)

Jungeneinzel U15:

1. Simon Watzal (TV Echterdingen)

2. Lukas Seibold (TS Esslingen)

3. Lennart Köhler (MTV Aalen)

4. Andreas Schnegelberger (MTV Aalen)

Jungeneinzel U17:

1. Patrick Naujoks (TS Esslingen)

2. Edison Weiss (TSG Salach)

3. Daniel Kasper (BV Esslingen)

4. Philipp Seeber (TV Bad Mergentheim)

Jungeneinzel U19:

1. Steffen Schütz (SG Schorndorf)

2. Thomas Bergold (TV Bad Mergentheim)

3. Yannick Zech (TSV Neuhausen)

4. Dennis Herzog (TSV Neuhausen)

Mächeneinzel U 11)

1. Eltina Tahirukaj (TS Esslingen)

2. Sina Mangold (TSF Gschwend)

3. Annkathrin Trumpp (TSV Waikersheim)

4. Jessica Kasper (BV Esslingen)

Mädcheneinzel U13:

1. Nele Sigle (SG Schorndorf)

2. Romy Kilgus (SV Fellbach)

3. Marina Schnegelberger (MTV Aalen)

4. Alina Bischoff (TSV Waikersheim)

Mädcheneinzel U15:

1. Beatrice Pavia (MTV Aalen)

2. Leonie Kern (TSV Schlierbach)

3. Christine Adler (TSV Schlierbach)

4. Nicole Rodriguez (TSG Salach)

Mädcheneinzel U17:

1. Maren Pregizer (TSF Gschwend)

2. Kim Saßenscheidt (TS Esslingen)

3. Denise Kögel (TSV Löchgau)

4. Anna Christel (BV Esslingen)

Mädcheneinzel U19:

1. Lara Gerlach (TSV Neuhausen)

2. Klara Skrbin (SV Illingen)

3. Maruthy Thangarasa (TS Esslingen)

4. Anna Pregizer (TSF Gschwend)

Jungendoppel U 11

1. Bouteille/Sandor (TSV Korntal/TSF Gschwend)

2. Rieger/Wang (TSV Heubach)

3. Stranski/Kugler (TSF Gschwend)

Jungendoppel U 13

1. Most/Waddicor (KSG Gerlingen/TSV Korntal)

2. Schubauer/Harner (TSV Heubach/MTV Aalen)

3. Quoos/Majhen (TSV Neuhausen)

Jungendoppel U 15

1. Watzal/Seibold (TV Echterdingen/TS Esslingen)

2. Köhler/Steigerwald (MTV Aalen/DJK Ludwigsburg)

3. Schnegelberger/Siegle (MTV Aalen/SV Fellbach)

Jungendoppel U 17

1. Rincker/Andersen (TSV Tauberbischofsheim/DJK Ludwigsburg)

2. Seeber/Zieminski (TV Bad Mergentheim)

3. Kasper/Reuschling (BV Esslingen)

4. Wagner/Friedl (TSG Salach)

Jungendoppel U 19

1. Berisha/Weiss (TSG Salach)

2. Herzog/Zech (TSV Neuhausen)

3. Bergold/Reiß (TV Bad Mergentheim)

4. Deuringer/Butschko (TV Tamm/SV Illingen)

Mädchendoppel U 11

1. Tahirukaj/Mangold (TS Esslingen/TSF Gschwend)

Mädchendoppel U 13

1. Sigle/Schnegelberger (SG Schorndorf/MTV Aalen)

2. Kilgus/Kilgus (SV Fellbach)

3. Wolny/Fellmann (SV Kornwestheim)

Mädchendoppel U 15

1. Pavia/Schock (MTV Aalen/TSF Gschwend)

2. Kern/Adler (TSV Schlierbach)

3. Wahl/Most (TSG Eislingen/KSG Gerlingen)

Mädchendoppel U 17

1. Saßenscheidt/Kugler (TS Esslingen/MTV Aalen)

2. Kögel/Siegel (TSV Löchgau)

3. Winter/Wang (TSV Heubach)

4. Polzer/Hohenstatt (TV Tamm/MTV Stuttgart)

Mächendoppel U19

1. Skrbin/Pregizer (SV Illingen/TSF Gschwend)

2. Gerlach/Thangarasa (TSV Neuhausen/TS Esslingen)

3. Beiersdorf/Kugler (TV Bad Mergentheim/MTV Aalen)

4. Rincker/Mädler-Wengert (TSV Tauberbischofsheim)