Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Deutschland > Herzlichen Glüsckwunsch
Kategorien
Neue Regeln '06
BWBV
badminton.liga.nu
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
AK-Wart
Jugend
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg

Indira Dickhäuser gewinnt die U19 Rangliste im Einzel

Indira Dickhäuser (VfB Friedrichshafen nimmt als Aufsteigerin aus U17 beim 1. DBV-RLT in Hövelhof teil und gewinnt auf Anhieb im ME U19.

von Heinz-Jürgen Schmidt

05.11.16. Bericht von der 1. DBV Rangliste U13/U19

Am 05. und 06. November fand für unsere U13er und U19er das erste DBV-Ranglistenturnier statt.

Als Trainer war leider nur ich (Heinz-Jürgen Schmidt) dabei, da es kurzfristig zu Absagen der beiden anderen eingeplanten Trainern kam. Wir haben zwar vor Ort die Situation unter mithilfe der U19-Spieler irgendwie hinbekommen, aber insgesamt war die Coaching-Situtation nicht ausreichend. Hier ist insbesondere zu Bemerken, dass die U13er größtenteils ihr erstes Turnier auf DBV-Ebene spielen und deshalb deutlich mehr Zuwendung auch zwischen den Spielen vom Trainer benötigen. In U13 müssen Coaching-Grundlagen gelegt werden, von denen alle (Spieler, Trainer, Eltern) in den höheren Altersklassen dann profitieren. Dies war aufgrund nur eines Trainers leider nur sehr begrenzt möglich.

Nun haben unsere Spieler aber trotz dieser unbefriedigenden Coaching-Situation einige schöne Erfolge erspielt.

1. Indira Dickhäuser hatte ihren großen Tag. Als U17erin spielte sie locker auf und GEWANN die Alterklasse U19 im Mädcheneinzel. Mit diesem überragenden Erfolg im Rücken, erreichte sie dann auch noch das Finale im Mädchendoppel in U19, in dem sie dann aber mit ihrer Partnerin Monika Weigert (ebenfalss noch U17) aus Bayern doch deutlich unterlegen war. Insgesamt ein tolles Wochenende - Herzlichen Glückwunsch Indira!!!

2. Sandora Kim Göhlich wurde ihrem Setzplatz gerecht und erspielte sich einen schönen 4. Platz im Mädcheneinzel U13

3. Jonathan Suprijadi spielte locker auf, präsentierte sein hervorragendes Schlagrepertoire und erspielte sich mit einem 6. Platz im Jungeneinzel U13 die bei weitem beste Platzierung aller Südost-Jungen.

4. Xenia Kölmel schlug mit ihrer Doppelpartnerin Annika Hofmann (Sachsen) in der ersten Runde das an zwei gesetzte Nationalmannschaftsdoppel Dicks/Plützer (NRW).

5. Simon Discher nahm den späteren Sieger Felix Hammes einen Satz ab und war bis Mitte des 3. Satzes gleichauf mit Felix. Da Felix Hammes nur noch im Finale einen Satz abgegeben hat, unterstreicht dies, dass Simon wenn alles zusammenpasst in der Lage ist, mit den Besten in Deutschland mitzuhalten.

Leider blieben auch einige unserer Spieler zum Teil deutlich unter ihrem möglichen Leistungsniveau. Nach meiner Einschätzung liegt das daran, dass sich die Spieler selbst einen viel zu hohen Ergebnisdruck machen. Was mit Lockerheit und ohne Schielen aufs Ergebnis möglich ist, kann man ganz gut am Auftreten von Jonathan Suprijadi sehen. Hier kamen Lockerheit, Spaß, Einsatz zusammen, was dann auch zu einem schönen Ergebnis geführt hat.

Abschließend gilt mein Dank noch den Müttern und Fahrerinnen Elke Kirchgeßner, Petra Göhlich und Christine Tausch sowie den U19-Spielern Tim Armbrüster und Florian Winniger. Nur durch die hervorragende Unterstützung beim Coaching und bei der Organisation abseits der Spielfelder, war es überhaupt möglich die Rangliste trotz nur eines Trainers zu bewältigen.

Von Heinz-Jürgen Schmidt.

> Ergebnisse