Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten AK-Wart > Südostdeutsche Meisterschaften O35-O75 am 12./13.03.2016 in Sindelfingen
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

BWBV erfolgreich bei den Südostdeutschen AK-Meisterschaften

Bei ca. 230 Teilnehmern aus den Badminton-Landesverbänden Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg war es für den BWBV eine sehr erfolgreiche Meisterschaft mit 13 Gold-, 18 Silber- und 24 Bronzemedaillen.

von Werner Dietz, AK-Wart BWBV

29.03.16. Der VfL Sindelfingen richtete am 12./13. März 2016 die Südostdeutschen Meisterschaften O35-O75 mit seinem gut eingespielten Organisationsteam aus. Um 9:00 Uhr wurde mit der Begrüßung durch M. Häupler (Abt.-Leiter VfL Sindelfingen), W. Dietz (AK-Wart BWBV) und R. Kirn (Referee) die Meisterschaft eröffnet. Der Gruppensportwart, Andreas Schuch, ließ sich entschuldigen, weil er bei den parallel stattfindenden U22-Meisterschaften anwesend sein musste.

Mit ca. 230 Teilnehmern aus den Badminton-Landesverbänden Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg ging es dann pünktlich mit dem Mixed los. Die Einzeldisziplinen wurden um 13:00 Uhr begonnen. Bereits zu diesem Zeitpunkt war vorauszusehen, dass die Einzelendspiele, bedingt durch die hohen Teilnehmerzahlen, erst am Sonntagmorgen ausgetragen werden konnten.

Am Samstagabend hatte der VfL Sindelfingen zu einer „Players Night“ mit DJ ins Marriott-Hotel eingeladen. Dies wurde auch von den SportlerInnen gut angenommen. Nach dem vorzüglichen Büfett gab es die Siegerehrung für das Gemischte Doppel und anschließend nette Unterhaltungen (wahrscheinlich über viele alte und neue Badmintongeschichten) und bei ausgelassener Stimmung begaben sich viele auf die Tanzfläche. Um Mitternacht klang dann die rundum gelungene Veranstaltung aus, weil am nächsten Morgen der Sport wieder im Vordergrund stand.

Die Einzelendspiele begannen am Sonntag um 9:00 Uhr, danach folgten die Doppeldisziplinen. Die Turnierleitung sorgte für eine zügige Abwicklung, damit nachmittags ab 14:30 Uhr die Doppelfinale ausgetragen werden konnten. Anschließend wurde die Siegerehrung vorgenommen. Die 3 Erstplatzierten erhielten Urkunden und vom Ausrichter gab es zusätzlich noch schöne Sachpreise.

Für den BWBV war es eine sehr erfolgreiche Meisterschaft mit 13 Gold-, 18 Silber- und 24 Bronzemedaillen.

Die Badminton-Abteilung des VfL Sindelfingen bekam für die vorbildliche Ausrichtung der Meisterschaft noch zum Abschluss einen kräftigen Applaus aller TeilnehmerInnen.

O35:

In dieser AK war C. Vogelgsang (VfB Friedrichshafen) unsere überragende Teilnehmerin. Sowohl im Einzel als auch im Damendoppel mit Partnerin J. Willems (TSV Neuhausen-Nymphenburg) holte sie sich ohne Satzverlust die 2 Titel. Im Einzelfinale setzte sie sich gegen S. Galla (TSV Lauf) deutlich mit 21:10, 21:13 durch. Gegen die Geschwisterpaarung A. Grohmann/S. Galla (SG Schorndorf/TSV Lauf) gab es im Doppelendspiel einen 21:13, 21:19 Erfolg, der im zweiten Satz doch sehr umkämpft war.

Die Medaillenausbeute im Damendoppel war für den BWBV optimal. Neben C. Vogelgsangs Titel war A. Grohmanns 2. Platz und zweimal der 3. Platz durch T. Koall/S. Ruß (TSG Söflingen) und S. Fulle/S. Schneider (TSG Dossenheim) herausragend.

S. Ruß (TSG Söflingen) erreichte im Dameneinzel den 3. Platz.

Bei den Herren gab es im Einzel und Doppel jeweils einen 2. Platz. R. Marcus (SV Neuravensburg) scheiterte im Endspiel gegen B. Wippich (SG Robur Zittau) äußerst knapp mit 15:21, 23:25. Ebenso eng verlief es im Herrendoppel für S. Grüble/T. Sum (SV Spaichingen) gegen B. Wippich/M. Höppner (SG Robur Zittau/SG Gittersee), die in 3 Sätzen 23:21, 17:21, 18:21 unterlagen.

In der Mixeddisziplin gab es 3. Plätze durch R. Ortinau/P. Walther (TuS Metzingen/SG Schorndorf) und R. Marcus/J. Frahm (SV Neuravensburg/TV Zizenhausen).

O40:

Die größte Überraschung aller BWBV-Teilnehmer gelang Jürgen Löhle (TB Emmendingen), der sich im Herreneinzel als ungesetzter bis ins Finale durchkämpfte und dort auch den Favoriten A. Schacht (DJK SB Regensburg) mit 21:17, 13:21, 21:16 bezwang.

Das Herrendoppel A. Mock/Th. Tolkmitt (TSG Ehingen/TSG Söflingen) konnten mit der Endspiel-teilnahme überzeugen, scheiterten aber im Finale gegen A. Schacht/B. Schwarz mit 20:22, 18:21.

M. Weilemann und U. Schwarz (beide SV Spaichingen) belegten im Dameneinzel jeweils den 3. Platz.

Im Damendoppel waren 3 Spielerinnen aus dem BWBV im Endspiel vertreten. D. Frahm/C. Pretzsch (TV Zizenhausen/HSG DHfK Leipzig) behielten gegen U. Schwarz/P. Walther (SV Spaichingen/SG Schorndorf) in 3 Sätzen mit 21:19, 15:21, 21:17 die Oberhand gegen und holten sich in einem sehenswerten Finale den Titel. M. Weilemann/B. Hecking (SV Spaichingen/TSV Markkleeberg) kamen auf Platz 3.

Die ersten 3 Plätze im GD gingen an BWBV-SpielerInnen, die aber jeweils mit Partnern aus Bayern und Sachsen antraten. Das Endspiel gewannen A. Schacht/S. Schneider (DJK SB Regensburg/SG Dossenheim) sicher mit 21:16, 21:15 gegen Chr. Galla/A. Grohmann (TSV Lauf/SG Schorndorf). Dritte wurden A. Kühn/B. Hecking (VfL Herrenberg/TSV Markkleeberg).

O45:

Jeweils den 3. Platz belegten im Herreneinzel M. Scheuermann (TSG Heilbronn) und A. Kühn (VfL Herrenberg).

Im Dameneinzel errang S. Schneider (TSG Dossenheim) Platz 3.

E. Vonmetz (SV Neuravensburg) kam mit Partnerin A. Dietz (TSV Lauf) bis ins Damendoppelfinale, mussten sich dort aber mit 17:21, 13:21 gegen K. Tröger/M. Wippich (SG Robur Zittau) geschlagen geben.

Ganz souverän gewannen E. Patz/E. Vonmetz (TSV Neuhausen-Nymphenburg/SV Neuravensburg) ohne Satzverlust den Titel im Mixed.

O50:

Ye Wang (BV Rastatt) hat sich 3-mal in die Siegerliste eintragen und war damit unsere erfolgreichste Teilnehmerin.

Das Dameneinzelfinale bestreitete sie gegen ihre Vereinskameradin M. Grimm, die den 2. Satz überraschend mit 22:20 für sich entschied. Im 3. Satz konnte Ye wieder das Spiel an sich reißen und gewann sicher mit 21:12.

Im Damendoppel setzten sich Y. Wang/M. Grimm (BV Rastatt) ungefährdet durch und sicherten sich überlegen die Meisterschaft. In dieser Disziplin konnten sich den 3. Platz gleich 2 Paarungen aus BaWü teilen. E. Heichel-Ott/B. Mischke (TSG Heilbronn/SV Leingarten) verloren im Halbfinale deutlich gegen die späteren Siegerinnen. Ebenso erging es H. Fischer/Chr. Winniger (SG Schorndorf) gegen die späteren Endspielteilnehmerinnen A. Binnemann/I. Ulrich (HSG DHfK Leipzig).

Y. Wang (BV Rastatt) ließ auch mit Partner Th. Dittrich (TSV Diedorf) im Gemischten Doppel keine Zweifel am Sieg aufkommen und sie gewannen alle Matches ohne Satzverlust. Auch im Finale kamen sie gegen R. Hartbrich/M. Grimm (TSV Künzelsau/BV Rastatt) mit 21:12, 21:12 zum deutlichen Erfolg.

R. Hartbricht gewann im Herreneinzel auf dem Weg ins Finale alle Spiele ungefährdet. Im Endspiel unterlag er dem Favoriten Th. Dittrich (TSV Diedorf) aber klar mit 13:21, 10:21.

Das Herrendoppel G. Bialasik/R. Hartbrich (SG Schorndorf/TSV Künzelsau) belegte den 3. Platz.

O60:

R. Ziller (TSG Söflingen) konnte im Herreneinzelfinale gegen F. Schlund (TuS Prien) sehr gut mithalten. Er hatte sogar im 3. Satz beim Stande von 20:19 Matchball, konnte die Chance nicht verwerten und verlor am Ende unglücklich mit 18:21, 21:19 und 21:23. Den 3. Platz in dieser Konkurrenz sicherte sich D. Hechler (VfL Herrenberg).

D. Hechler/R. Ziller (VfL Herrenberg/TSG Söflingen) verloren das Herrendoppelfinale knapp gegen B. Behrens/F. Schlund (SG Gittersee/TuS Prien) mit 21:17, 11:21, 19:21. Dritte wurden F. Honz/R. Steffan (Sal. Kornwestheim/TSG Backnang).

Im Dameneinzelendspiel standen sich Chr. Zimmermann (SG Schorndorf) und U. Petermann (TV Heidelberg) gegenüber. Christa gewann souverän den Titel mit 21:6, 21:12.

Das Damendoppel gewannen V. Starcz/Chr. Zimmermann (Neckarsulmer SU/SG Schorndorf) etwas glücklich, weil die Favoritinnen J. Behrens/G. Berge (SG Gittersee/HSG TH Leipzig) verletzungsbedingt aufgeben mussten. Den 3. Platz belegten U. Petermann/B. Völmeke-Keller (TV Heidelberg).

Im Mixedendspiel verloren R. Ziller/Chr. Zimmermann (TSG Söflingen/SG Schorndorf) gegen die Favoriten B. Behrens/J. Behrens (SG Gittersee) mit 13:21, 13:21. Den 3. Platz sicherten sich D. Hechler/R. Ehrler (VfL Herrenberg/TV Immenstadt).

O65:

Überraschend konnte M. Hornung (BV Rastatt) das Herreneinzelendspiel erreichen. Er verlor aber das Finale gegen M. Böhme (SG Robur Zittau) mit 15:21, 18:21.

K. Ehrler (BC Offenburg) siegte mit seinem Partner S. Pietsch (TV Erlangen) im spannenden Herren-doppelfinale gegen M. Böhme/J. Kneißner (SG Robur Zittau/TSV Großschönau) mit 21:19, 18:21, 21:19. Auf die 3. Plätze kamen H. Fuchs/G. Schinko (TSF Gschwend/TV Neckargemünd) und G. Jahn/R. Schoska (TSG Backnang/SV Fellbach).

Im Dameneinzel belegten B. Völmeke-Keller (TV Heidelberg) den 2. Platz und A. Schneider (TSG Dossenheim) wurde Dritte.

E. Schall/A. Schneider (SV Fellbach/SG Dossenheim) belegten im Mixed den 3. Platz.

O70:

Im Halbfinale des Herrendoppels unterlagen K. Heitmann/B. Niehaus (MTV Stuttgart/TSV Korntal) der Paarung M. Kiefer/W. Schatz (BSV Markranstädt/WSG Probstheida) mit 19:21, 17:21.

Das Mixed E. Rampl/I. Gassner (SV Fellbach) setzte sich im Halbfinale gegen W. Schatz/G. Petzold (WSG Probstheida) durch. Den 1. Satz hatten sie mit 21:16 gewonnen, lagen aber im zweiten Satz aussichtslos zurück. Durch eine fulminante Aufholjagt konnten sie den Satz doch noch mit 22:20 gewinnen. Im Endspiel gegen M. Kiefer/B. Kuschmann (BSV Markranstädt/Meißner SV) verloren sie im 3. Satz etwas unglücklich mit 19:21.

O75:

K. Weiler (Salam. Kornwestheim) scheiterte um den Einzug ins Herreneinzelfinale in 3 umkämpften Sätzen an P. Uhlig (Radebeuler BV) mit 12:21, 21:17, 16:21.

Im Herrendoppel reichte es für K. Weiler (Salam. Kornwestheim) mit seinem Partner F. Geissler (HSG DHfK Leipzig) nach der 14:21, 14:21 Endspielniederlage gegen W. Kapferer/P. Uhlig (SG Meerane/ Radebeuler BV) zum 2. Platz.

Den verdienten Damendoppeltitel holten sich I. Gassner/C. Rabe (SV Fellbach/WSG Probstheida) mit einem 21:15, 20:22, 21:15 Erfolg über B. Kuschmann/Chr. Schendel (Meißner SV/SG Meerane) und mit einem klaren 21:11, 21:9 Sieg über L. Hennig/G. Petzold /SG Robur Zittau/WSG Probstheida).

Die BWBV-Medaillengewinner im Überblick:

O35

HE 2. Platz Rene Marcus SV Neuravensburg

DE 1. Platz Claudia Vogelgsang VfB Friedrichshafen

DE 3. Platz Sabine Ruß TSG Söflingen

HD 2. Platz S. Grüble / T. Sum SV Spaichingen

DD 1. Platz C. Vogelgsang / J. Willems VfB Friedrichshafen / Neuhausen-Nymphenb. (BAY)

DD 2. Platz A. Grohmann / S. Galla SG Schorndorf / TSV Lauf (BAY)

DD 3. Platz T. Koall / S. Ruß TSG Söflingen

DD 3. Platz S. Fulle / S. Schneider TSG Dossenheim

GD 3. Platz R. Marcus / J. Frahm SV Neuravensburg / TV Zizenhausen

GD 3. Platz R. Ortinau / P. Walther TuS Metzingen / SG Schorndorf

O40

HE 1. Platz Jürgen Löhle TB Emmendingen

DE 3. Platz Melanie Weilemann SV Spaichingen

DE 3. Platz Ulrike Schwarz SV Spaichingen

HD 2. Platz A. Mock / T. Tolkmitt TSG Ehingen / TSG Söflingen

DD 1. Platz D. Frahm / C. Pretzsch TV Zizenhausen / HSG DHfK Leipzig (SAC)

DD 2. Platz U. Schwarz / P. Walther SV Spaichingen / SG Schorndorf

DD 3. Platz M. Weilemann / B. Hecking SV Spaichingen / TSV Markkleeberg (SAC)

GD 1. Platz A. Schacht / S. Schneider DJK SB Regensburg (BAY) / SG Dossenheim

GD 2. Platz Chr. Galla / A. Grohmann TSV Lauf (BAY) / SG Schorndorf

GD 3. Platz A. Kühn / B. Hecking VfL Herrenberg / TSV Markkleeberg (SAC)

O45

HE 3. Platz Michael Scheuermann TSG Heilbronn

HE 3. Platz Alexander Kühn VfL Herrenberg

De 3. Platz Silke Schneider TSG Dossenheim

DD 2. Platz E. Vonmetz / A. Dietz SV Neuravensburg / TSV Lauf (BAY)

GD 1. Platz E. Patz / E. Vonmetz Neuhausen-Nymphenb. (BAY) / SV Neuravensburg

O50

HE 2. Platz Rolf Hartbrich TSV Künzelsau

DE 1. Platz Ye Wang BV Rastatt

DE 2. Platz Marion Grimm BV Rastatt

HD 3. Platz G. Bialasik/R. Hartbrich SG Schorndorf/TSV Künzelsau

DD 1. Platz M. Grimm/Y. Wang BV Rastatt

DD 3. Platz E. Heichel-Ott / B. Mischke TSG Heilbronn / SV Leingarten

DD 3. Platz H. Fischer / Chr. Winniger SG Schorndorf

GD 1. Platz T. Dittrich / Ye Wang TSV Diedorf (BAY) / BV Rastatt

GD 2. Platz R. Hartbrich / M. Grimm TSV Künzelsau / BV Rastatt

O60

HE 2. Platz Robert Ziller TSG Söflingen

HE 3. Platz Dietmar Hechler VfL Herrenberg

DE 1. Platz Christa Zimmermann SG Schorndorf

DE 2. Platz Ute Petermann TV Heidelberg

HD 2. Platz D. Hechler/R. Ziller VfL Herrenberg / TSG Söflingen

HD 3. Platz F. Honz / R. Steffan SV Salam. Kornwestheim / TSG Backnang

DD 1. Platz V. Starcz / C. Zimmermann Neckarsulmer SU / SG Schorndorf

DD 3. Platz U. Petermann / B. Völmeke TV Heidelberg

GD 2. Platz R. Ziller / Chr. Zimmermann TSG Söflingen / SG Schorndorf

O65

HE 2. Platz Manfred Hornung BV Rastatt

DE 2. Platz Brunhilde Völmeke-Keller TV Heidelberg

DE 3. Platz Astrid Schneider TSG Dossenheim

HD 1. Platz K. Ehrler / S. Pietsch BC Offenburg / TV Erlangen (BAY)

HD 3. Platz H. Fuchs / G. Schinko TSF Gschwend / TV Neckargemünd

HD 3. Platz G. Jahn / R. Schoska TSG Backnang / SV Fellbach

GD 3. Platz E. Schall / A. Schneider SV Fellbach / TSG Dossenheim

O70

HD 3. Platz K. Heitmann / B. Niehaus MTV Stuttgart / TSV Korntal

GD 2. Platz E. Rampl / I. Gassner SV Fellbach

O75

HE 3. Platz Klaus Weiler SV Salamander Kornwestheim

HD 2. Platz K. Weiler / F. Geissler SV Salm. Kornwesth. / HSG DHfK Leipzig (SAC)

DD 1. Platz I. Gassner / C. Rabe SV Fellbach / WSG Probstheida (SAC)