Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Breitensport > 7. Kocherknie-Turnier des TSV Hüttlingen/Abt. Badminton
Kategorien
BWBV
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg
Jugend
AK-Wart
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
badminton.liga.nu

27 Teams waren im Herrendoppel und Mixeddoppel am Start

Am 21. November 2015 veranstaltete der TSV Hüttlingen sein traditionelles Kocherknieturnier, das für viele Hobbyspieler der Region fester Bestandteil in ihrem Terminkalender ist.

von Thomas Merkle, Abteilungsleiter

05.01.16. Am 21. November 2015 veranstaltete die Abteilung Badminton des TSV Hüttlingen ihr traditionelles Kocherknieturnier. Für viele Hobbyspieler der Region ist das Turnier zum festen Bestandteil in ihrem Terminkalender geworden.

Aber auch überregional ist dieses Badminton –Hobbyturnier mittlerweile bekannt und geschätzt.

Pünktlich um 14.00 Uhr konnte der Abteilungsleiter Thomas Merkle die Gast- und Heimspieler begrüßen.

Auch in diesem Jahr wurden sowohl ein Herrendoppel- und ein Mixedturnier durchgeführt. Im sportlich fairen Wettkampf wurden alle gefordert und kamen auf ihre Kosten.

Bei den Herren-Doppel traten 12 Teams gegeneinander an. Bei den Mixed-Doppel waren es 15 Teams. Spielmodus war das Schweizer System. Unsere Turnierleiter Gerd Janke und Ralph Tröster sorgten für eine reibungslosen Ablauf und führten die Spieler durch die Turnierrunden. Insgesamt wurden 5 Runden gespielt. Die Hüttlinger Mannschaft ging mit 4 Herren-Doppel und 1 Mixed-Doppel an den Start.

Einen guten Start erwischten das Herren Doppel Frank Bernthaler/Tobias Janke. Sie konnten gleich ihr Auftaktmatch knapp mit 21:6 gewinnen. Auch das zweite Herren Doppel Markus Gold/David Wetzel kamen gut in ihr erstes Match. Für das dritte Herren Doppel Michael Krüger/Martin Köder lief es leider nicht so gut. Nach einem guten Anfang mußten sie ihr erstes Match mit 14:21 abgeben. Auch das Duo Toine Overbeeke/Bernd Wiedemann kam eher durchwachsen in das Turnier.

Auch die Mixed-Doppel kamen am Anfang nicht richtig in Schwung. Das Doppel Tarik Burghardt/Sandra Grimminger verloren ihr 1. Match. Am Ende konnten sie aber 2 Siege für sich verbuchen.

Bei den Herrendoppeln konnte das Duo Köder/Krüger in den 5 Runden 3 Siege feiern. Am Ende reichte es für einen hervorragenden 5.Platz

Den besten Tag hatte das Team Bernthaler/Janke. Bei allen Spielen zeigten die beiden eine tolle Leistung. So kam es, dass sie bis zur Runde 5 alle Spiele gewinnen konnten. Somit waren sie am Ende der Runde Gruppenzweiter.

Nach dem Rundenspiel musste dann beim Spiel um Platz 1 die Entscheidung her.

Leider ließ die Konzentration beim Team Bernthaler/Janke dann doch etwas nach. Trotz hart umkämpften Ballwechsel mussten sie sich mit 1:2 nach Sätzen geschlagen geben. Sieger wurde das Doppel Sekler/Sekler.

Sieger im Mixed Doppel wurden Gabi Böttinger/Ralf Scheck

Sieger im Herren Doppel wurden Dieter Sekler/Michael Sekler