Baden-Württembergischer Badminton-Verband
  Partner des BWBV OliverVictorYonexRSL
   > Startseite > Nachrichten Südbaden > 1. BWBV-Circuit 2014/15 Südbaden in Emmendingen
Kategorien
Neue Regeln '06
BWBV
badminton.liga.nu
Gruppe SO
Deutschland
Spielausschuss
AK-Wart
Jugend
Schiedsrichter
Lehrgänge
Schulsport
Breitensport
Nordbaden
Südbaden
Nordwürttemberg
Südwürttemberg

Starkes Teilnehmerfeld in Emmendingen

Mit 47 Teilnehmern und Spielern bis zur BW-Liga war das erste Südbadische Ranglistenturnier der Saison in Emmendingen stark besetzt.

von Björn Gagg und Maike Haupt

01.10.14. Am Samstag, den 20.09.2014, fand das 1. Südbadische Ranglistenturnier der Saison 2014/15 statt. Wie immer zum Anfang der Saison ließen es sich die zahlreichen Vereinsspieler nicht nehmen, die ersten wichtigen Punkte für das dann am Ende der Saison stattfindende Südbaden Masters zu sammeln. Das Teilnehmerfeld war daher mit 47 Teilnehmern ausgewogen und bis hin zu BW-Liga-Spielern stark besetzt.

Gespielt wurden die Disziplinen Dameneinzel und Damendoppel, sowie Herreneinzel A und B und Herrendoppel A und B. Los ging es um 10:00 Uhr in der Karl-Faller-Halle in Emmendingen mit den Herren- und Dameneinzeln.

Im Dameneinzel gab es insgesamt sechs Meldungen, sodass hier jeweils in zwei Dreiergruppen die Plätze ausgespielt wurden. Überraschend stark präsentierte sich hierbei Denise Zdzieblik vom BC Hochdorf. Die an zwei gesetzte Zdzieblik gewann auch das entscheidende Einzel gegen die an eins gesetzte Helga Dießlin vom Turnierausrichter TB Emmendingen klar mit 21:14 und 21:06. Denise holte sich somit Platz 1 vor Helga und Lena Meier (TSG Schopfheim).

In den Herreneinzeln, sowohl in der A- als auch in der B-Klasse, wurden die Plätze jeweils über ein 16er Feld ausgespielt. Im Herreneinzel B setzte sich der an Nummer zwei gesetzte Spieler Tim Armbrüster vom BC Offenburg ohne Satzverlust bis in das Finale durch und sicherte sich somit Platz 1 vor Dennis Rubbenstroth (BC Hochdorf) und Christian Fräulin vom BC Dreiländereck.

Im Herreneinzel A gab es trotz des sehr starken Teilnehmerfeldes mit Vitus Lohmann, Rüdiger Henß (beide PTSV Konstanz) und Jürgen Löhle (BV Rastatt) drei klare Favoriten auf den Einzelsieg. Und so setzte sich schlussendlich der an eins gesetzte Vitus Lohmann durch und verwies trotz enger und spannender Sätze Rüdiger Henß im Finale auf Platz 2. Im Spiel um Platz 3 überraschte Steffen Beyersdorffer vom TB Emmendingen und sicherte sich den Podiumsplatz vor Jürgen Löhle.

Die Doppeldisziplinen starteten pünktlich gegen 14:00 Uhr. Im Damendoppel wurde eine 5er-Gruppe jeweils jeder gegen jeden ausgespielt. Hier setzten sich klar die an eins gesetzten Damen Helga Dießlin und Steffi Jägle vom TB Emmendingen durch und sicherten sich den ersten Platz vor Lena Meier und Denise Zdzieblik (Schopfheim/Hochdorf) sowie Anna Huber und Sigrid Poll ebenfalls vom TBE.

Im Herrendoppel B sorgten die Nachwuchsspieler der TSG Schopfheim, Luca Strecker und Joshua Strittmatter, für eine Überraschung und bezwangen auf ihrem Weg ins Finale relativ klar die an vier und eins gesetzten Paarungen aus Hochdorf und Emmendingen. Im Finale gewannen sie in drei umkämpften Sätzen gegen Patrick Binder und Debashish Chanda aus Hochdorf. Platz 3 holte sich die gemischte Paarung aus Emmendingen und Dreiländereck Sascha Schmidt und Nils Feger.

Im Herrendoppel A wurde es erst im Finale für die an eins gesetzte Konstanzer Paarung Philipp Grömminger/Vitus Lohmann eng und spannend. Am Ende jedoch behielten sie gegen Patrik Dörflinger (TSG Schopfheim) und Rüdiger Henss in drei umkämpften Sätzen die Oberhand. Platz drei ging aus erfreulicher Sicht für den Veranstalter an die Brüder Beyersdorffer vom TBE. Vitus Lohmann sicherte sich somit erwartungsgemäß sowohl in der Einzeldisziplin als auch im Doppel den ersten Platz beim ersten Ranglistenturnier der Saison 2014/15.

Die gesamten Begegnungen konnten dank der hervorragenden Organisation des Veranstalters ohne größere zeitliche Verzögerung durchgeführt werden und somit endete die Veranstaltung mit einem gemütlichen Ausklang und der obligatorischen Siegerehrung in der Caféteria des Veranstalters gegen 18:30 Uhr.

> Die Ergebnisse zum Download (PDF, 384K)